Ruhe und Gelassenheit!




Wir können viel von unseren Vierbeinern lernen. Zwischendurch ein gemütliches Päuschen einlegen, ist ihre Spezialität. Kein Gehetzte und Gerenne, kein dringender Termin oder ein wichtiges Telefonat.
Tja, ... Hund müsste man sein.
Meine kleine Fellnase lehrt mich jeden Tag, auf die kleinen Dinge des Lebens zu achten. Hingebungsvoll beobachtet er eine fleißige Ameise auf den Weg in ihren Bau und hat dabei nicht ständig die Uhr im Blick. Ich schon.

Charly genießt es auf dem Schoß seiner kleinen "Schwester" zu kuscheln und nur das alleine zählt in diesem Augenblick. Stell dir vor, du würdest deine nächste Pause auf dem Schoß deiner Chefin/dem Chef verbringen. Na, ... der Lacher ist dir garantiert.








Meine kleine Fellkugel spielt für sein Leben gerne mit seiner Hundefreundin im Garten. Da wird getobt, gerannt und in den Schwitzkasten genommen. Stell dir vor, bei deiner nächsten Pause spielst du mit deinen Arbeitskollegen mit der gleichen Hingabe fangen. Na, ... musst du auch grinsen?





















Manchmal nimmt sich Charly eine kleine Auszeit von uns. Flugs hinter den Vorhang versteckt und seinen Gedanken freien lauf lassen. Das wäre doch eine geniale Idee am Arbeitsplatz. Zack, hinter den Schrank oder auf das Fensterbrett und die Seele baumeln lassen. Na, ... wie fühlt sich das an?




Oder eine Runde Schlaf in den Tagesablauf einplanen. Hunde sind darin wahre Meister. Da könnten wir uns getrost ein Scheibchen abschneiden.


Ich bekomme sofort Rüchenschmerzen, wenn ich den Schlafsack erblicke! Charly genießt!


Liebevoll von der Kleinen zugedeckt!

He, was solls, ich bin so müde, da penne ich auch auf einem rosa Kissen!

In der Mittagspause eine Runde in der Wiese chillen! 

Was ich mit diesen Bildern sagen will? Wir sollten es wie unsere Hunde machen.

Wenn wir gehen, dann sollen wir gehen.
Wenn wir stehen, dann sollen wir stehen.
Wenn wir arbeiten, dann sollen wir arbeiten.
Und sonst nichts!!!





Charly lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Fest hat er sich vorgenommen, das Rentier platt zu machen. 

Komme was wolle!

Kommentare:

  1. Es ist doch immer wieder schön, was wir von unseren Hunden so alles lernen können ... besonders das Leben im hier und jetzt :) Charly macht es total richtig - und Du hast mich mit Deinem Beitrag auch zum Schmunzeln gebracht.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  2. Frauchen geniesst, schmunzelt und schweigt, ich sage jawol ja und nochmal ja . du hast es gut formuliert und es ist so schwer es den Menschen beizubringen.
    Das mit demRentier müsste ja nicht unbedingt sein - oder?
    Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
  3. Wow, ein toller Post, mein Frauchen könnte von mir bestimmt auch so einiges lernen. Mal sehen, ob sie es auch mal fertig bringt, sich an das Gelernte zu halten...

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  4. Du hast natürlich mehr als Recht…. Socke hat mich Vieles gelehrt und dafür bin ich Ihr dankbar…Die Dinge die Charly tut, werde ich nicht an meinem Arbeitsplatz probieren. Ich brauche meinen Job..

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    PS. Das Bild, wo Charly auf dem Schoß seiner Schwester liegt ist zauberhaft, wobei ich Charly sowieso sehr süß finde…

    AntwortenLöschen
  5. Welch schöne und wahre Worte! Auch mein Frauchen müsste dringend mal wieder in die "Hundeschule"! ;-)
    Liebe Grüße,
    Lotta

    AntwortenLöschen
  6. Hehe ja wir Wauzels sind schon toll :D

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen