Mein allererster Besuch auf dem Weihnachtsmarkt!






Meine Zweibeiner und ich sind heute in die Stadt gefahren. Ich liebe die Stadt. Da kann ich nach Herzenslust schnuppern, ohne dass Frauchen immer gleich losmotzt. Die ist nämlich mit Schaufenstergucken beschäftigt. Herrlich. Und manchmal kann ich sogar an einer lecker duftenden Stelle drüberpinkeln. Und Frauchen merkt es nicht die Bohne. *hi hi*

Heute ich mächtig was los auf dem Gehsteig. Ich muss tierisch aufpassen, dass mir keiner auf die Pfoten tritt. So ein geschiebe und gewusele habe ich noch nie erlebt. Frauchen nicht so schnell, ich komme ja kaum nach. Stopp. War das da hinten etwa eine Stück Wurst. Fest stemme ich die Pfoten in den Asphalt und schnappe mir im vorbeilaufen das Ministückchen. Uff, noch einmal Glück gehabt, sie haben von meiner heimlichen Futterbeschaffung nichts bemerkt. Das würde Ärger geben, sage ich euch.

Plötzlich halten wir vor vielen kleinen Häusern mit gaaaanz vielen Lichtern darauf. Bhoa, wie die glitzern.





Frauchen ist ganz aufgeregt. Sie will unbedingt dort hineingehen und eine Tasse heißen Punsch trinken. Keine Ahnung, was das ist. Aber Durst habe ich auch. Also los, ihr lahmen Zweibeiner, worauf wartet ihr noch. Die zaudern noch ein wenig herum, von wegen, was machen wir mit Charly. Na, mitnehmen natürlich. Resolut schleife ich sie zum Eingang und halte erschrocken inne. Huch, so viele Menschenbeine. Da muss ich aufpassen, dass sie mir nicht auf den Schwanz treten. Hurtig klemme ich ihn mir zwischen die Beine. Sicher ist sicher. Komisch, dass die alle Durst haben.

Herrchen wird zum Punschholen geschickt und Frauchen sucht ein ruhiges Plätzchen.





Ja, der Platz gefällt mir. Erleichtert erlöse ich meinen Schwanz aus seiner verklemmten Lage und mache es mir bequem. Herrchen kommt mit den dampfenden Bechern an unseren Tisch und Frauchen quietscht begeistert. Na und wo ist meine Wasserschüssel? Soll ich etwa hier verdursten? Frauchen hat zum Glück eine Wasserflasche und meinen Reisenapf mitgebracht und lässt mich daraus eine Runde schlappern. He, was war das denn? Mhmmmm, riecht das lecker. Wo kommt das her? Gründlich scanne ich die Umgebung ab und habe die Quelle schnell ausgemacht. Neben mir mampft einer eine Bratwurst. Mir läuft der Sabber übers Kinn.


Vielleicht gibt er mir ein kleines Stück ab, wenn ich ihn gaaanz lieb angucke.

Nee, hat er nicht getan. So ein Neidhammel!!!

Seid ihr auch schon einmal auf einem Weihnachtsmarkt gewesen?

Sonja und Charly


Kommentare:

  1. Oh Charly, was für ein aufregender Ausflug. Ja, einmal musste ich da mit hin, aber das ist nix für mich, zu viele Zweibeiner-Beine, die da durcheinander wuseln. Und Frauchen meint, es falle zu viel Wurst runter, komisch, davon hab ich nix gemerkt. Aber wir gehen da nicht mehr hin, weil ich die Stadt nicht mag. Schön aber zu sehen, dass du doch ein wenig Spaß bei eurem Ausflug hattest.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was Chris, du magst die Stadt nicht? Dort ist es doch immer so aufregend. So viele unbekannte Gerüche zu entdecken und Frauchen ist endlich einmal ein wenig abglenkt. Zu Hause treffen wir höchstens einmal einen Hasen und da darf ich auf keinen Fall hinterherflitzen. Echt ätzend.

      Liebe Grüße
      Charly

      Löschen
    2. Nee, Stadt heißt ja kurze Leine, zu viele Beine und Füße, die mich treten könnten, dauernd dumm angemacht werden, weil ja Hund auch mal muss, obwohl Frauchen es wegräumt, das ist absolut nix für mich. Hasen fände ich da sehr viel schöner, da ich ja nicht jage, dürfte ich dort, wo Hasen lang hoppeln bestimmt leinenlos laufen.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  2. Oh I love markets and a Pub! I try to help my Mum drink her mulled wine, do you get to try some?
    Sounds like a fun day out
    Loves and licky kisses
    Princess Leah xxx

    AntwortenLöschen
  3. Meine Menschen nehmen mich nie mit in die Stadt und erst recht nicht auf dem Weihnachtsmarkt -das sei nichts für mich sagen sie *schnauf* Das mit der Bratwurst macht mich jetzt schon arg neugierig *sabber*
    Aber eigentlich ist es Frauchen die das Gedrängel und die vielen Menschen nicht leiden kann...
    Dir scheint dein Ausflug ja gut gefallen zu haben -trotz der vielen Trampelfüße :-)
    Was hast du da eigentlich Schickes an, sag mal? Ein Pullöverchen??

    *wuffis*, dein Buddy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du hast richtig geraten, ein Pullöverchen. *hmpf*
      Aber nur weil Frauchen unbedingt darauf besteht. Sie sitzt am längern Ast. Denn sie ist es, die mir meinen Napf füllt.
      Schade, dass du nie in die Stadt mitgenommen wirst. Das kann echt spannend sein.

      Liebe Grüße
      Charly

      Löschen
  4. Ja, ich war schon mal in Hamm auf einem Hundeweihnachtsmarkt. Den gibt es aber nicht mehr...

    Und gestern war ist zum ersten Mal auf dem Menschenweihnachtsmarkt. Ich habe mich gut gefühlt, aber mein Frauchen war nicht so entspannt. Sie mag keine Menschenmengen....Aber mein Herrchen liebt den Weihnachtsrummel.

    Wuff & Wau
    Deine Socke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Charly,
    auf einem Weihnachtsmarkt waren wir noch nie. Das sind uns einfach zu viele Menschenbeine. Ist mit zwei Hunden ja auch nicht so einfach. Frauchen hätte keine Hand frei zum Punsch schlürfen .... obwohl, Lotte könnten wir gleich an der ersten Würstchenbude parken. Die würde da sowieso keinen Schritt mehr weiter gehen.
    Aber wir freuen uns das es dir dort gefallen hat ... und das du den Wurstzipfel erhaschen konntest ;-)
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  6. Hall Charly,
    so brav warst Du auf dem Weihnachtsmarkt und hast nichts von der Bratwurst bekommen ?
    Zum Glück hast Du ja was gefunden, hoffentlich ist es Dir bekommen.
    Meine Zweibeiner machen immer einen Aufstand wenn ich draußen mal was leckeres finde, die gönnen mir nichts.
    Aber wenn wir heim kommen, dann laufe ich ganz schnell vor die Kühlschranktür und dann kommt auch schon Herrchen und gibt mir was. Aber ich muß immer " sitz " machen, sonst gibt es nichts.
    Liebe Grüße Sina ( und Käthe )

    AntwortenLöschen
  7. *wuff* lieber Charly, sowas gibt es bei uns auch, aber da dürfen Hunde nicht mit hin. Wobei ich das gar nicht so schlimm finde. So viele Zweibeiner und Glitzerkram und ich will die ja alle begrüßen. Frauchen die Spaßbremse lässt mich aber nicht und Wurst bekomme ich auch keine *jammer*. Dann bleibe ich doch lieber Zuhause.
    *schwanzwedel* Dein Rico

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja, da war ich auch schon mal! Allerdings auf einem ganz Kleinen, bei uns hier im Dorf, mit 3 Ständen. Das ist aber auch ganz gut so, ich mag es nämlich nicht so gerne, wenn es wuselig ist. Wir mussten dann aber auch schnell wieder gehen, denn da sind verkleidete Männer aufgetreten mit tiefen Stimmen. Frauchen meint, das war ein Shanty-Chor. Die fand die auch super und wäre gerne geblieben. Nee, ohne mich. Ich hab keine Wurst bekommen und soll das aushalten? Nee.
    Sonst gehen Frauchen und Herrchen lieber ohne mich, aber das ist schon in Ordnung. Einer muss ja hier die Stellung halten. :-)

    Viele Grüße,
    Moe und Frauchen Nicole

    AntwortenLöschen