Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum ...



Bald steht Heiligabend vor der Tür. Das behauptet zumindest Frauchen. Und wie jedes Jahr mault sie herum, dass sie mit dem Baumkauf schon wieder zu spät dran wären. Herrchen verdreht meistens die Augen und brummelt was von *immer dieser verdammte Weihnachtstress*. Er tut mir irgendwie leid.

Deswegen habe ich mir gedacht, ich nehme das mit dem Baum dieses Jahr selbst in die Hand. Und wie es der Zufall will, habe ich heute bei unserer täglichen Runde den perfekten Weihnachtsbaum entdeckt. Du Frauchen, komm schnell her. Ich hüpfe vor Aufregung auf und ab. Wo bleibt sie nur? Vorsichtig nähere ich mich den spitzen Nadeln und schnüffle daran. Ja, der riecht genau wie letztes Jahr.

Da fällt mir ein, habe ich euch schon von meinem allerersten Weihnachtsabend erzählt?
Nein? Na, das war ein Desaster, sage ich euch. Früh morgens stand Herrchen plötzlich mit einer riesigen Tanne vor der Haustür. Frauchen maulte etwas von *das wird aber auch Zeit*. Und ich konnte mein Glück kaum fassen. Ich bekomme einen Baum. Mitten ins Wohnzimmer. Huiii, ... das war ein Adrenalinschub, sage ich euch. Ich war damals 8 Monate alt und hatte keinen blassen Schimmer von Weihnachten.

Herrchen und Frauchen lagen sich stundenlang in den Haaren, wo sie den Baum nun hinstellen sollten, meine beiden *Schwestern* stritten darum, wer den Baum schmücken darf, tja und ich stand mitten im Wohnzimmer und verstand die Welt nicht mehr. Ein Baum im Wohnzimmer. Nach einigen Stunden war die Tanne kaum wiederzuerkennen. Die Zweibeiner hängten viele bunte Kugeln und Strohsterne auf die Äste und zum Schluß drückte Herrchen einen Knopf und der Baum erstrahlte in einem herrlichen Licht. Bhoa, ... der kann zaubern.

Frauchen legte viele kleine Päckchen unter den Baum und tat ganz geheimnisvoll. *Na Charly, bist du schon neugierig, was dir der Weihnachtsmann bringt?* Äh, wer ist denn der Weihnachtsmann und die Päckchen hast doch du gerade unter den Baum gelegt. Aber gut, die Zweibeiner sind heute eine wenig verwirrt. Und bevor der Rummel gleich losgeht, muss ich gaaanz dringend meine Blase entleeren. Von meiner Familie kann ich aber keine Hilfe erwarten. Die haben mich total vergessen. Aber da steht doch der Baum mitten im Wohnzimmer. Schnell hin und das Beinchen heben. Ah, tut das gut. Plötzlich bricht helle Panik aus.

Herrchen brüllt, schnell bringt die Päckchen in Sicherheit. Frauchen jammert, so eine Sauerrei und die Kleine motzt, Charly du bist ein Schwein. Äh, ... hallo, ... gehts nocht?! Wie kommt sie darauf, dass ich ein Schwein bin? Habe ich etwa plötzlich ein rosa Fell und eine häßliche Grunznase bekommen? Ich wollte ihnen doch nur etwas Gutes tun und sie nicht in die kalte Winterluft rausschicken und das ist der Dank dafür.

Nee, ... mit mir nicht. Weihnachten kann mir gestohlen bleiben.

Es wurde dann aber doch noch ein gemütlicher Abend und ich habe eine Quietscheente und einen Leckerliball vom Weihnachtsmann bekommen.

PS: Frauchen hat den Weihnachtsbaum nicht mitgenommen. Sie hat nur gemeint, das würde bei unserem Nachbarn nicht gut ankommen, wenn wir den Baum einfach mopsen. *hmpf*


Sonja und Charly


Kommentare:

  1. So Christmas trees are not indoor toilets ?
    I had better remember that !
    Loves and licky kisses
    Princess Leah xxx

    AntwortenLöschen
  2. Das mit den Bäumen ist aber auch verdammt verwirrend! Da stand Mal bei uns ein Baum in Tierladen, da hab ich auch drauf gepinkelt. Ich meine Hallo? Baum - Tierladen! Wozu soll der denn sonst da sein? Damit die Menschen drauf pinkeln wohl kaum, aber irgendwie fanden die das auch nicht so toll....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hahahaha* Genki *kicher* ;-)

      Also wir bekommen dieses Jahr wohl auch einen. Mein erster Baum im Wohnzimmer *strahl*

      *wuff* die Lilly

      Löschen
  3. Hahahaahha *laut los kicher*...
    da kann Heiligabend ja kommen.....

    P.S. Kleiner Tipp von der Bretonenbande - besser nie an Zweibeiner-Bäume pieseln...
    Wenns doch mal drückt und du kein Plätzchen findest, nimm das von der Zweibeiner-Krippe, da riecht es bei uns immer wunderbar nach Heu....*hihi*
    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
  4. Hihihi - sehr lustig... ;)

    Keine Frage muss man eigene (Weihnachts)Bäume auch als dergleichen kennzeichnen. Nicht auszudenken, wenn plötzlich Heiligabend vor der Türe steht und Anspruch auf diesen Baum erhebt...

    Also, alles richtig gemacht Charly, lass Dich von den Zweibeinern bloooß nicht verwirren...

    Nasenstups
    Deine Linda

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Charly,

    der Weihnachtsbaum sieht zwar wirklich hübsch aus, aber ich kann schon verstehen, dass Dein Frauchen deswegen keinen Streit mit den Nachbarn will :) Vielleicht findest Du ja demnächst noch einen schönen Baum im Wald - da kann dann Herrchen mit der Säge mal hinfahren ...
    Deine Weihnachtsgeschichte finde ich richtig schön - so aus dem leben gegriffen :) Naja, was hättest Du auch tun sollen, wenn Deine Menschen so mit anderen Sachen beschäftigt waren ... und Du hast ja wirklich nur an den Baum gepullert.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  6. Ooooh Charly,
    das war aber nicht so eine clevere Idee, gegen den Baum zu pinkeln... Aber ich kann dich verstehen, plötzlich steht da ein Baum im Wohnzimmer und keiner markiert ihn! Ich habe mich das erste Mal gewundert, warum Frauchen Bälle in den Baum steckt. Ich dachte, das wäre ein Suchspiel und wollte schon welche herunter holen. Aber dann wurde ich so sehr angemeckert, das ich mir das wieder anders überlegt habe. Menschen sind komisch... Ich habe stattdessen lieber das Wasser aus der Tanne getrunken. Das war lecker.

    Ich hoffe, du findest den perfekten Baum für euch! Bei uns gibt es dieses Jahr wahrscheinlich wieder nur ne geschmückte Palme, aber das ist in Ordnung. :-)

    Liebe Grüße,
    Moe

    AntwortenLöschen
  7. Na ja, vielleicht wolltest du auch nur sicherstellen, dass das nun auch wirklich eure Tanne ist und niemand darauf seinen Anspruch erhebt, wo sie doch nun so schön war? Ich hatte auch immer die Sorge, dass ein Hund den Baum im Haus falsch verstehen könnte, aber bis jetzt ist alles gut gegangen. Aber irgendwann ist immer das erste Mal :).

    Liebe Grüße
    Sylvia mit Emi, Luke und Pflegi Manu

    AntwortenLöschen
  8. Kein Wunder, dass du verwirrt warst, Charly, wer hätte da bitte nicht das Beinchen gehoben? Aber ein Baum mitten im Wohnzimmer? Nee, das gibt es hier nicht und gab es hier nie, zum Glück. Und der Weihnachtsmann, naja, der findet mich auch so :-)

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  9. Drauf gepinkelt hat bei uns noch keiner - aber dafür den Christbaum ganz vorsichtig am Ast gepackt und durch die Wohnung gezogen - das hat der große Wolf gemacht ;) Es ist keine einzige Kugel zu Bruch gegangen und der Christbaum stand jeden Tag woanders - wer kann denn sowas schon behaupten? *lach*
    Wir haben allerdings schon seit fast 10 Jahren keinen Baum mehr - den 24. sind wir bei meinen Eltern und am 25. bei den Schwiegereltern und danach brauch ich dann keinen Baum mehr ;)

    Alles Liebe und ein wunderschönes 2. Adventwochenende!
    nima

    AntwortenLöschen
  10. haha du machst ja sachen... :)

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  11. Oh Tannenbaum…ein herrliche Geschichte, die Du uns heute erzählst. Der von Dir gefundene Baum ist wirklich prächtig und vielleicht etwas groß und breit, um ihn in die Stube zu stellen. Wir hoffen von Herzen, dass Ihr es in diesem Jahr ganz ruhig angehen lasst, besinnliche und schöne Weihnachtstage verleben könnt und Du, lieber Charly die Bäume draußen mit Deinem Pi gedenkst….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  12. Wuff Chaarly,
    eben hat sich Frauchen vor Lachen geschüttelt, da musste ich doch schnell nachsehen kommen warum - ich finde es auch eine herrliche Geschichte - "deine ersten Weihnachten".
    Das Weihnachtsbaum schneiden hat ja auch noch Zeit - wir fahren dazu zum Christbaumlandwirt - der hat eine Christbaum Baumschule - wohl dass alle Christbäume gut erzogen sind und in den Wohnstuben keinen blödsinn machen.
    Samichlausnasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
  13. Lieber Charly, meine Familie stellt sich auch immer einen Baum in die gute Stube. Frauchen hängt da immer so schöne rote Kugeln drann, aber sie will nicht , dass ich damit spiele.
    Wir Vierbeiner haben es nicht leicht...
    Viele Grüße Sina und Käthe

    AntwortenLöschen
  14. Lieber Charly,
    woher solltest du denn wissen, dass diese Zimmerbäume kein Pieselbaum ist?
    Das hätte dir dein Frauchen sagen müssen. Also ist sie selbst schuld! Jawohl.
    Dieses Weihnachtsfest...musst du aber raus gehen.
    ich hab es ja Weihnachten etwas besser...der Baum steht im Wintergarten und die Tür ist zu...
    so kann ich ihn nur durch viel Glas sehen. So nach dem Motto:" Führe mich nicht in Versuchung."
    Wuff Tibi , die euch allen einen schönen 2. Advent wünscht.

    AntwortenLöschen