3 Tipps gegen fiese Garteneindringlinge!


 



Hallo liebe Hundekumpels,

kennt ihr auch das Problem mit fiesen Garteneindringlingen? Seit meinem Einzug vor 2 Jahren habe ich den Job als Gartenaufpasser übernommen. Ohne meine Erlaubnis kommt hier keiner rein. *kopfnick*

Meine Zweibeiner haben extra für mich einen hübschen Holzzaun errichtet. damit ich ungestört mein Schläfchen halten kann. Besucher müssen sich höchstpersönlich bei mir am Gartenzaun anmelden und um Einlass bitten. Bevor sie aber einen Fuß in den Garten setzten, werden sie von mir genauenstens unter die Lupe genommen und je nach Laune hereingebeten oder zum Teufel gejagt. Manch einer muss auch eine Leibesvisitation über sich ergehen lassen, nicht dass er mir ekelige Viecher in den Garten schleppt. Hund weiß schließlich nie, was Zweibeiner so mit sich herumschleppen.

Zweibeiner mit leckeren Hundekeksen in der Hosentasche werden  natürlich sofort hereingebeten. Man will ja nicht unhöflich sein.




Hier habe ich drei lebenswichtige Tipps für euch.

1. Den Boden genau kontrollieren
Kaum zu glauben, was sich am Boden so alles tummelt. Erst gestern habe ich eine Ameisenkolonie dabei erwischt, wie sie klammheimlich versucht hat, sich an mir vorbeizustehlen. Glauben die wirklich ich hätte keine Augen im Kopf? Von Hunden wird leider behauptet, dass sie schlecht sehen. Davon kann bei mir keine Rede sein. Ich sehe alles. Denen habe ich aber den Marsch geblasen. *kopfnick*

Vorsichtig sein solltet ihr auch bei Würmern, Marienkäfer, Tausendfüßler und Schnecken. Obwohl bei den Schnecken eher die Gefahr besteht, dass euch beim Zugucken die Augen zufallen. *gähn*





2. Immer mal wieder nach oben gucken 
Ja, auch da lauert die Gefahr. Ganz besonders, wenn ihr euch im Garten einen leckeren Kauknochen einverleiben wollt und wie aus dem Nichts eine Schar Vögel angriffslustig auf euch zufliegt. *schluck*

Oder wenn Frauchen auf dem Balkon ihre Blumen gießt. Und Hund nichtsahnend auf der Terrasse ein Sonnenbad nimmst. So kommt ihr gelegentlich zu einer erfrischenden Dusche. *schüttel*






3. Suche dir unbedingt einen höhergelegenen Aussichtsplatz
Von meinem Apfelbaum habe ich einen Rundumblick auf unseren Garten. Und auf die Nachbarsgärten. Schadet nämlich nicht, auch da ein wenig nach dem Rechten zu sehen. Ich sage nur Nachbars Katze!!! Genau gegenüber wohnen gleich zwei von dieser Sorte. *augenroll*

Schlimm genug, dass ich mir unser Haus/Frauchen mit einer Katze teilen muss. Nein, ich muss in Frauchens Anwesenheit auch noch liiiiiiiiieb zu unserer Miezekatze sein. *grrrrr*

Aber die Nachbarskatzen zählen da definitiv nicht dazu. *hi hi* Ich sage euch,  .... die können rennen!!!


Ich habe alles im Blick!!!
Ist da etwa eine Katze entlanggelatscht!!!




Ich muss liiiiiiiieb zu dir sein!


Habt ihr auch so fiese Garteneindringlinge?

Sonja und Charly

Kommentare:

  1. Tja, Charly, da ist es wieder von Vorteil, wenn Hund keinen Garten hat, sondern nur einen Balkon. Aber da tummeln sich manchmal auch freche Vögel, der Rest von den Eindringlingen lässt uns aber zum Glück in Ruhe. Bis auf Sumsi, Bienen und Co. Die kommen auch ganz frech hierher :-( Aber Frauchen sagt, die darf ich nicht verscheuchen.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  2. Hi Charly,
    wir können bei fiesen Eindringlingen einfach nicht mitreden, Raja begrüßt jeden Besucher, auch die ungebetenen, mit einem freundlichen Schwanzwedeln :-))

    Liebe Grüße
    Claudia mit Raja

    AntwortenLöschen
  3. Normalerweise lesen wir ja sehr gerne gemeinsam die Hundeblogs - Chiru und ich... Aber bei manchen Themen bin ich doch froh, dass er lieber im Körbchen schlummert als mit mir zu lesen :-) DAS ist eindeutig so ein Thema und du machst deinen Blognamen alle Ehre Charly! Der arme Chiru bekommt sofort Gartenverbot wenn er die gefiederten EIndringlinge verjagt oder den Gartenzaun mit lauten Gebell kontrolliert ;-)
    LIebe Grüße
    Sali

    AntwortenLöschen
  4. Ich hüte meinen Garten auch. Daher kann ich Deine Tipps sehr gut gebrauchen. Als ich kam, da baute mein Rudel auch einen hohen zaun, der hält mich aber auch nicht ab….

    Wuff & Wau
    Deine Socke

    AntwortenLöschen
  5. Ach ja! Eichhörnchen, Kaninchen und Mäuse! Wir mögen die Vögel, aber.

    AntwortenLöschen
  6. Oha, danke für die Tips! Spätestens wenn wir umziehen und ich meinen eigenen Garten habe, werde ich genau nach Anweisung vorgehen!

    Liebe Grüße,
    dein Moe

    AntwortenLöschen
  7. Ameisenkolonien gibt es hier auch - sogar ohne Garten. Doch A. sieht alles, während ich gemütlich auf dem Balkon in meinem Sonnensessel chille...

    Nasenstups
    Deine Linda, die glaubt, dass ein Garten wohl unglaublich anstrengend ist

    AntwortenLöschen
  8. Ohjaa, wir checken unseren Garten auch immer eindringlich vor Feinden.
    Aber wenn einer kommt, lassen wir ihn eigentlich immer brav rein - angreifen kann man ja dann immernoch *grunz*
    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
  9. Und ich dachte immer, nur Katzen gehören auf Bäume... Man lernt eben nie aus! Du bist ja ein richtiger Gartensheriff! Beeindruckend, wie ausgetüftelt dein System schon ist!
    Liebe Grüße
    Lotta, die auch keine Eindringlinge im Garten duldet

    AntwortenLöschen
  10. Ohh du machst das ja in Perfektion! Wenn ich mal Hilfe brauche, dann werde ich dich buchen ;)

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  11. Recht hast Du Charly !
    Ich halte am Gartentor Wache, so einfach kommt an mir keiner vorbei.
    Einfacher haben es bei mir auch die Besucher die einen kleinen " Eintritt " mitbringen, so ein kleines Leckerlie und schon ist alles in Ordnung.
    Liebe Grüße
    Sina und Käthe

    AntwortenLöschen
  12. Lieber Charly,
    bei uns kommt auch keiner rein ohne vorher kontrolliert zu werden. Dabei haben wir es ja ein bisschen einfacher, weil wir zu zweit sind. Lotte kontrolliert und ich, die Emma, belle Frauchen herbei. Mit einer Miezekatze leben wir auch zusammen und zur Zeit haben wir einen sehr zutraulichen Amselmann hier. Mit dem vertragen wir uns. Nur ... der Amselmann kann unsere Miezekatze nicht leiden.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte, die deine Tipps sehr beherzigen werden

    AntwortenLöschen
  13. Luna und Sharly haben praktisch mitgelesen und deine drei Tipps direkt umgesetzt!

    Erstmal haben sie den Garten umgegraben, dann die Vögel verjagt und schließlich noch nach Katzen Ausschau gehalten!
    Und Besucher werden erstmal auf links gedreht...ääääh geschnuppert! Die könnten ja auch verbotene Dinge mit reinbringen... geht ja nicht!

    LG Jérôme

    AntwortenLöschen
  14. Ich weiß absolut was du meinst. Besonders jetzt im Frühling habe ich echt mal wieder alle Pfoten voll zu tun. Gerade die Nachbarskatze erweist sich als harter Brocken und zeigt sich bislang wenig einsichtig *motz*

    *wuff* deine Lilly

    AntwortenLöschen
  15. Ja wir haben solche Eindringlinge*gg*... aber Frauchen zuliebe benehmen wir uns und lassen die anderen auch in unseren Garten ;)

    LG
    Leo und Lenny

    AntwortenLöschen
  16. Lieber Charly, Du bist also mit Hundekeksen bestechlich? Aber nur die wirklich Lieben haben Hundekekse dabei, so dass ich mir um Dich kine Sorgen machen brauche:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  17. Katzen im Garten gehen gar nicht, Eichhörnchen auch nicht. Und die Amsel ist uns eigentlich auch zu frech. Außerdem gibt es bei uns noch (Wühl-)Mäuse, Kaninchen und ab und zu verirrt sich auch mal ein Fasan. Wir haben mit der Gartenarbeit alle Hände voll zu tun.
    Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
  18. Lieber Charly,

    richtig gute Tipps hast Du gegeben ... nur die Bäume sind bei uns für die Hunde tabu :) Die Vögel werden bei uns nur beobachtet - und dürfen sogar im Wasserlauf baden. Nur auf die Terrasse dürfen sie nicht -die ist Hundeschutzgebiet!
    Ameisen werden bei uns auch gefuttert ... so ein Snack zwischendurch schadet ja nicht!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  19. Lieber Charly,
    geniale Tipps! Ich bekomme auch einen niegel-nagel-neuen Gartenzaun gemacht! Da kann ich dann deine Tipps schon mal umsetzen. Bei uns habe ich bisher weder Ameisen noch Bemeisen gesehen. Aber was nicht ist, kann ja noch werden!
    Lg
    Merlin und Frauchen Manu (wir folgenen dir jetzt!)

    AntwortenLöschen