Augen auf bei der Berufswahl!



Hallo ihr Lieben,

heute verrate ich euch ein Geheimnis. Nicht Frauchen hat mich als Welpe ausgesucht, neeeeeein, ich habe meine Familie gezielt aus allen Bewerbern ausgewählt. Natürlich nicht ohne Hintergedanken. Wir Hunde kommen ja mit einer bestimmten Aufgabe auf die Welt. Das ist doch glasklar. Bei den Zweibeinern bin ich mir da nicht so sicher. So Kopflos wie die manchmal rumdüsen, kommen mir zeitweise echt Zweifel.



Aber jetzt bin ich vom Thema abgeschweift. Ich habe mir meine Familie ausgesucht, weil -tataaaaa- ich es als meine Aufgabe ansehe, sie zu beschützen. Ich bin ihr ganz persönlicher Bodygard. Und als waschechter Terrier, nehme ich diese Aufgabe sehr ernst.


Mir entgeht nichts!!!

Morgens beim Aufstehen, checke ich als erstes, ob Frauchen noch atmet. Dabei gehe ich mit meiner Schnauze gaaaanz nah ans Bett und puste ihr meinen frischen Atem voll ins Gesicht. Wenn sie in den höchsten Tönen losmotzt, wie ekelig das ist, dann ist sie definitiv am Leben. Beim Frühstück zubereiten, achte ich penibel darauf, dass nichts am Boden herumliegt, worüber sie stolpern könnte. Sachen, die nicht auf dem Boden gehören, werden von mir ohne Ausnahme in die hinterste Ecke der Essecke verbannt. Nicht, dass Frauchen noch einmal so einen schlimmen Flug hinlegt, wie neulich auf der Treppe.

Ins Bad darf ich leider nicht mitkommen, aber ich achte vor der Tür penibel darauf, ob Frauchen komische Geräusche produziert. Beim kleinsten Verdacht stürme ich das Badezimmer. Schließlich bin ich ihr persönlicher Bodygard. Was für die übrigen Familienmitglieder genauso gilt. Beim leisesten Hauch von Zigarettenrauch in den Kinderzimmern stimme ich ein Heulkonzert an, bis die Feuerwehr in voller Montur vor der Haustür steht. So kann sich Herrchen das Geld für überteuerte Rauchmelder sparen. Meine Menschenkinder sind nämlich mitten in der Pubertät. *augenverdreh*
Das selbe gilt natürlich für unerlaubten Jungenbesuch. An mir kommt keiner vorbei. Wer nicht hören will. muss manchmal leider fühlen.*hi hi*



Ja, ich nehme meinen Job sehr ernst. Das mir das aber eines Tages zum Verhängnis werden würde, hätte ich mir in meinen schlimmsten Träumen nicht ausgemalt.


Ich sage nur.

Augen auf bei der Berufswahl!!!



Kleinfrauchen hatte die geniale Idee, dass ich sie auf ihrer Shoppingtour begleiten sollte. Von wegen, dann motzt sie wenigstens kein Junge blöd von der Seite an. *stirnrunzel*

Wuffgrüße
Sonja und Charly






Kommentare:

  1. Pruuuuuuuuuuuuust - was ein super Beitrag !
    Ich glaube wir haben unsere Berufswahl ganz gut getroffen ;)
    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als Bodygard fühle ich mich auch super, aber als Taschenhund, ... das geht gar nicht!!!

      Liebe Grüße
      Charly

      Löschen
  2. Herrlicher Artikel! Ich habe mich wirklich amüsiert! Natürlich muss man bei der Berufswahl die Augen aufmachen, aber in jedem Beruf gibt es Dinge, die man eben über sich ergehen lassen muss :)!

    Dass du deinen Job ziemlich ernst nimmst, dass kann ich mir richtig gut vorstellen! Bist ja schließlich auch ein Terrier :-P! Den Wachjob nimmt Luna auch ernst - beispielsweise standen Herrchen und Frauchen schon mehr als einmal Nachts kerzengerade im Bett, weil Luna acht Straßen weiter, ein Eichhörnchen hat pupsen hören! Da muss man natürlich bellen! Ganz klar! :)

    LG Jérôme

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi hi, Luna hört Eichhörnchen pupsen? Da haben es meine Zweibeiner ja noch gut mit mir.

      Liebe Grüße
      Charly

      Löschen
  3. Hahaha - herrlich !

    Das Schild ist obersahne - Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Schild brachte Herrchen am Tag meines Einzugs an die Haustür. Fragt sich nur, wer mit dem Gewicht kämpft?!

      Liebe Grüße
      Charly

      Löschen
  4. Well I think you are doing a very good job and you look great in that shopping bag
    Loves and licky kisses
    Princess Leah xxx

    AntwortenLöschen
  5. *hahahaha* du Armer *kicher* Aber *ähm* du *unterdrücktes kichern* die Tasche steht dir *prust*

    *wuff* deine Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Lilly. Aber pass lieber auf, dass dein Frauchen nicht auf auf dumme Gedanken kommt.
      Korbtaschen sind diesen Sommer der letzte Schrei. *grins*

      Liebe Grüße
      Charly

      Löschen
  6. Oh nein, Charly! Einen waschechten Kerl kann man doch nicht auf eine Shoppingtour mitschleifen, das geht ja mal gar nicht. Ansonsten finde ich deine Bodyguard-Künste aber sehr gelungen. Ich mogel mich immer ins Bad, wenn Frauchen gerade am Duschen ist oder versuche sie, aus den Wassermassen der Wanne zu retten. Aber sie meint, ich liege ihr im Weg, wenn sie da raus kommen will, ts...

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke lieber Chris, endlich einer, der meiner Meinung ist. Echte Männer shoppen nicht!!!

      Frauchen aus der Badewanne retten habe ich auch einmal versucht, kam aber nicht so gut an. Meine Zweibeinerin musste danach zwei Stunden das Bad schrubben. *hä hä*

      Liebe Grüße
      Charly

      Löschen
  7. So jung und schon so schlau….Und Dein Welpenbild ist übrigens sooo süß.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  8. Na ein Glück das wir in keine Tasche passen. Müsste höchstens eine große Reisetasche sein, aber da hätte Frauchen ganz schön zu schleppen hi, hiiiiii. Aber sag mal, wenn du in der Tasche sitzt, kann dein Kleinfrauchen aber nicht viel einkaufen. Bleibt da mehr Knochengeld für dich übrig?
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  9. Echt, was diese Jugen nur immer für Ideen hat - wir haben jedenfalls geschmunzelt.
    Gruss Ayka

    AntwortenLöschen
  10. Ohoh, ein waschechter Terrier in der Einkaufstasche! Wir fühlen mit dir Charly;-)

    AntwortenLöschen