Wie ich 12 Pfoten in Aktion fotografiere



Hallo ihr Lieben,

am Sonntag brannte gnadenlos die Sonne vom Himmel und erst gegen späten Nachmittag wurde es angenehmer. Seit längerem war ein Besuch bei meiner Schwester geplant. Sie ist stolze Besitzerin eines Golden Retriever Mischlings Namens Jenny. Charly liebt die Hundedame abgöttisch. Kaum erwähne ich ihren Namen, flitzt er zum Auto und macht es sich in seinem Körbchen bequem. Obwohl er Autofahren hasst.





Besuch wird gründlich von Jenny gesäubert

Bei der Ankunft werden wir von Jenny mit feuchten Küsschen begrüßt. Da kommt keiner dran vorbei.  Die erfrischende Dusche vor so einem Besuch kann man sich getrost sparen. Als alle Gesichter glänzen dürfen wir es uns auf der schattigen Terasse gemütlich machen. Verwöhnt werden wir mit spritzigen Hollerblütensaft in dem einige Pfefferminzblätter schwimmen. So lässt sich die Hitze einigermaßen ertragen. Charly und Jenny balgen auf dem Rasen vor der Terasse. Zu ihnen hat sich der Nachbarshund Timmy gesellt. 12 Pfoten in Aktion. Und meine Fellnase glaubt allen Ernstes, dass er der Größte ist.



Hi hi, Timmy hat Flatterohren!



Ich bin hier der Boss, damit das klar ist.



 Gut, wenn du meinst.


12 Pfoten in Aktion fotografieren 

Ehrlich, ich habe es mir nicht so schwer vorgestellt. Kaum habe ich alle drei im Visier, sind sie schon wieder über alle Berge. Aber ich gebe nicht auf. Todesmutig werfe ich mich vor ihnen auf den Rasen und bekomme als dank eine Pfotenmassage. Wie das geht? 12 Pfoten tanzen Zumba auf meinem Körper und lockern mit gezielten Tritten meine verspannten Muskeln. *räusper*


Leider lassen die Fotos zu wünschen übrig

Aber ich habe mein Bestes gegeben. Und viel dazugelernt. Man sollte in dem Durcheinander nicht vergessen, das Sportprogramm einzustellen. *hmpf* Dennoch war das Fotoshooting mit den Dreien ein voller Erfolg, denn ich habe selten so viel gelacht, wie an diesem Nachmittag. Das tröstet ein wenig über die schlechte Bildqualität hinweg. Von euch möchte ich wissen, was sind eure Tricks beim Fotografieren mit mehreren Hunden?

Wuffgrüße
Sonja und Charly






Kommentare:

  1. Also meine Vi hält immer ein Leckerlie direkt über die Kamera bzw. dahin wo ich hinschauen soll. Und manchmal wirft sie es auch damit ich dahin hüpfe. Ansonsten würde ich sagen einfach schnell sein oder sich nur auf einen von den drei konzentrieren ;)

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Leckerlies übe ich auch schon seit längerem. Nur bei drei Hunden waren die Leckerlies ratztfatz weggefuttert. So schnell konnte ich gar nicht gucken. *ha ha*

      Liebe Grüße
      Sonja

      Löschen
  2. Also ich finde die Bilder toll, zumal Charly der Größte ist. Armer Kerl, noch so ein Terrier, dessen Körpergröße nicht zu seinem Ego passt. Davon kann ich auch ein Lied singen. Mehrere Hunde knipsen? Puh, einfach das Glück versuchen, wir haben da keinen Spezialtrick.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein größenwahninniger Terrier ist mein Charly ganz bestimmt. Aber genau das macht ihn so liebenswürdig. Und beschert mir die herrlichsten Bilder. *lach*

      Liebe Grüße
      Sonja

      Löschen
  3. Da hilft nur Dauerfeuer!!!

    Draufhalten und Serienbildaufnahme... ;)

    LG Andrea mit Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kommt mein Handy leider an seine Grenzen. Ich glaube, jetzt ist die Zeit für eine vernünftige Kamera gekommen ...

      Liebe Grüße
      Sonja

      Löschen
  4. Ich weiß wovon Du redest. Unser Pfingstbesuch hat mich bildtechnisch auch an meine Grenzen gebracht. Aber Eure bildhaften Erinnerungen finde ich doch gelungen….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geteiltes Leid ist halbes Leid, liebe Sabine. *grins*

      Ein wenig verwackelt und unscharf sind sie geworden. Aber der Nachmittag bleibt für immer in Erinnerung.

      Liebe Grüße
      Sonja

      Löschen
  5. Charly, ich finde die Bilder trotz allem Spitze, es sieht nach sehr viel Spaß aus :)

    Wuff, Molly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den hatten wir definitiv, liebe Molly. Meine Bauchmuskeln machen sich nach Tagen noch immer schmerzhaft bemerkbar. Wusste gar nicht, dass ich welche habe. *ha ha*

      Liebe Grüße
      Sonja

      Löschen
  6. Mir reichen schon acht Pfoten und nicht mal die kriege ich auf ein Bild ;-) Ich finde deine Fotos sind dir gelungen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!!! Du kannst wenigstens mit Emma und Lotte jeden Tag üben. Wenn die genauso viele Hundekekse absahnen wie Charly, haben sie bestimmt nichts dagegen.

      Liebe Grüße
      Sonja

      Löschen
  7. Schön sind die Bilder trotzdem:-) Was nicht drauf ist, kann man ja erahnen....lauter gutgelaunte Hunde.
    glg zu Dir
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und Frauchen mit plattgedrückter Nase im Dreck.

      Liebe Grüße
      Sonja

      Löschen
  8. Die Bilder sind toll !
    Ich sehe es so gerne, wie die Hunde zusammen spielen.
    Ich schaffe es nie Sina, Karl und Max zusammen auf ein Foto zu bekommen.
    Liebe Grüße
    Käthe und Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ja bruhigt, dass es nicht nur mir so geht.

      Liebe Grüße
      Sonja

      Löschen
  9. Hihi, ja, das ist echt schwierig. Ich habe es bisher nur einmal mit 2 Jack-Russel-Terriern probiert und bin ziemlich an meine Grenzen gestoßen. Das Leckerlie hat es dann tatsächlich gebracht, aber sonst: Keine Ahnung wie man das geschickt angeht.
    Hauptsache du hattest Spaß und die Fotos sind doch auch nicht so schlecht.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schwesterherz

      Na wenn das mal keine glücklichen Hunde sind..... = Hundeparadies

      Löschen
    2. Gleich zwei Jack-Russel-Terrier, ... ich bin schon mit einem überfordert. *ha ha*

      Die Hunde waren an diesem Nachmittag wirklich glücklich, ... und ihre Zweibeiner auch.

      Liebe Grüße
      Sonja

      Löschen
  10. "Ich bin der Boss" habe ich zu meinem Lieblingsbild erkohren.
    Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ayka, da hast du eine gute Wahl getroffen. Ich muss auch jedesmal schmunzeln.

      Liebe Grüße
      Sonja

      Löschen
  11. Die Bilder sprechen Bände. Ist doch klar, dass der Terrier der Boss ist! ;-)
    Liebe Grüße
    Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz deiner Meinung, liebe Lotta. Uns Terriern gehört die Welt!!!

      Liebe Grüße
      Charly

      Löschen