Ab in den Urlaub ....

Hallo ihr Lieben,

es ist Zeit die Seele ein wenig baumeln zu lassen und die Akkus wieder aufzuladen. Wie das geht? Ganz einfach, wir legen eine kleine Blogpause ein und genießen die Sonne, die Ruhe und hoffen auf ein paar neue Ideen.

Manchmal muss Mensch und Hund einen Gang zurückschalten und inne halten. Leben im Hier und Jetzt. Viel zu leicht vergessen wir das in unserer hektischen Zeit und jagen von einem Termin zum nächsten. 

Meine Zweibeinerin ist ein Glückskind

Hallo ihr Lieben,

kennt ihr das auch, dass eure Zweibeinerin sich etwas in den Kopf gesetzt hat und nichts und niemand kann sie aufhalten? Seit ein paar Wochen schleppt sie mich von einem Geschäft zum anderen und zwängt mich in diverse Hundegeschirre. Mal bin ich für das Modell zu dick und sie mault genervt, ich soll den Bauch einziehen. *hallo*
Das nächste Modell ist am Hals zu eng, kein wunder bei deinem Sturrkopf. *hmpf*
Im dritten Geschäft soll ich meine Schlappohren zurückklappen, die wären im Weg. *augenaufreiß*


Im Test: Bachblütenkekse gegen Gewitterangst



Wir sind immer wieder auf der Suche nach gesunden Leckerlies. Da kam uns das Angebot von Philly Keksmanufaktur genau recht. Wir sollen ihre Hundekekse testen. Die Bachblütenkekse gegen Gewitterangst haben wir euch vor ein paar Wochen vorgestellt. Heute darf ich euch höchstpersönlich meine Meinung zu den Hundekeksen wuffen. *yummie*

Frauchen gibt dem Blog einen neuen Anstrich


Hallo ihr Lieben,

kennt ihr das auch, dass ihr für euer Frauchen Luft seid? Heute war  so ein Tag. Meine Zweibeinerin hat mich früh aus dem Bettchen gescheucht und wir sind eine große Runde spazieren gegangen. Da war noch alles gut. Danach wartete ein randvoll gefüllter Napf auf mich und ich verzog mich zu einem Verdauungsschläfchen auf die Couch. Ich hatte nachholbedarf, denn bei dieser Affenhitze in den letzten Tagen litt mein Schlaf doch sehr.

Wasserspaß im eigenen Garten



Es reicht. Kann mal jemand die Sonne ausknipsen? Von Tag zu Tag steigt das Thermometer und es ist kein Ende in Sicht. Wie soll Hund das aushalten?! 35 Grad. Das Fell klebt nass am Körper und juckt heftig. Vom vielen Hecheln bin ich schon völlig ausgetrocknet, da hilf auch kein Bananeneis mehr. Ich sehe nur eine Möglichkeit, dieser Hitze zu entkommen.

Freunde machen das Leben erst lebenswert

Freunde sind wichtig im Leben. Man kann mit ihnen um die Wette flitzten und im hohen Gras herumtollen. Sich leckere Hundekekse teilen und gemeinsam in der Sonne chillen. Die Nase im Fell seines Hundekumpels vergraben und sich gegenseitig putzen, bis das Haarkleid glänzt. Jaaaa, ... dafür sind Freunde da.

Mein Frauchen sorgt dafür, dass ich viele verschiedene Tiere kennenlerne. Da wären als erstes meine Pferdekumpels. Ohne die geht in meinem Hundeleben gar nichts. Täglich schaue ich mit Kleinfrauchen beim Pferdestall vorbei und sehe nach dem Rechten. Pflüge mich mit meiner Nase durchs Heu und hoffe dabei auf einen Igel zu treffen. Ich sage euch, die riechen soooo lecker. Nur mit den Stacheln muss man sorgsam umgehen, die können echt fies piecksen.

Einsam sind sie geworden, unsere Spaziergänge


Lieber Charly,

es ist ruhig geworden auf unseren Spaziergängen. Kein gezetere und gepöbele an der Leine, wenn wir anderen Fußgängern begegnen. Stattdessen spazierst du brav neben mir her und wirfst immer mal wieder einen fragenden Blick zu mir hoch. Frauchen, welchen Weg gehen wir? 

Geduldig wartest du an der Gehsteigkante, bis ich das Kommando zum weitergehen gebe. Lässt dich zuverlässig ins Platz legen, wenn ich mit einer Nachbarin ein längeres Gespräch führe. Nur manchmal entfährt dir dabei ein kleiner Seufzer und verdrehst genervt die Augen. Aber du bleibst ruhig. Mein Frauchen wird es schon wissen.

Immer dieser Putzfimmel!

Hallo ihr Lieben,
habt ihr die kühlen Tage genossen? Endlich wieder entspannt in seinem Körbchen chillen und von der nächsten Mäusejagd träumen. Mit der Hitze habe ich es nicht so. Einziger Trost ist, dass ich dann immer gaaaanz viel leckeres Bananeneis bekomme. *yummie*

Frauchen nutzt die kühleren Tage für einen gründlichen Hausputz. Früh morgens zieht sie mir mein Körbchen unter dem Popo weg und steckt es in die Waschmaschine. Hallo, ... und wo soll ich jetzt pennen? Meine Zweibeinerin wirft mir nur einen genervten Blick zu und scheucht mich in den Garten. Ich soll mich nicht so anstellen, schießlich kann ich meinen Schönheitsschlaf auch im Garten halten.

Zwischentestbericht von der Gewitterfront - Phillys Bachblütenkekse


Hallo ihr Lieben,
wie versprochen gebe ich euch heute einen kleinen Zwischenbericht von der Gewitterfront. Wir testen seit einigen Tagen die Bachblütenkekse Gewitter/Silvetster von Phillys. Die Verabreichung ist denkbar einfach. Schnute auf - Keks rein. Kaum hört Charly die Kekspackung rascheln breitet sich zu seinen Pfoten ein Sabbersee mittlerer Größe aus. Er liebt die kleinen Blümchenkekse abgöttisch. Vier Stück auf den Tag veteilt soll er zu sich nehmen. Viel zu wenig, findet meine Fellnase.



Virtuelles Freundschaftsbuch

Kennt ihr auch noch von früher die Freundschaftsbücher? Wie stolz war ich immer, wenn ich einen neuen Entrag bekommen habe. Oder selbst meine Daten bei einer lieben Freundin hinterlassen durfte.

Mollys Frauchen vom Blog vermopst hat ein virtuelles Freundschaftsbuch für ihre Fellnase gestaltet. Na, seid ihr jetzt neugierig geworden? Dann schaut schnell bei ihnen vorbei. Es lohnt sich!!!


Freundschaftsbucheintrag


Name: Charly

Spitzname: Schnarchnase, Schnuffel, Charlotte

Rasse: Jack-Russel-Mix

Geburtsdatum: 25.04.2012

Sternzeichen: Stier

Geburtsort: Utzenaich

Badevergnügen einmal anders

Hallo ihr Lieben,

die heißersehnte Abkühlung lässt auch sich warten. Kein einziges Wölckchen trübt den Sonnenschein und Frauchen stöhnt und jammert im Sekundentakt. Sämtliche Tricks, wie kiloweise Eis schlecken, Melone futtern oder leckere Smoothies trinken sind abgehackt. Mein großzügiges Angebot, sich zu mir auf den kalten Fliesenboden zu legen, hat Frauchen entsetzt abgelehnt. Nein, das ist doch viiiiiel zu kalt. Ähhhh ... .
Am Nachmittag hat Frauchen endgültig die Nase voll und düst mit uns an den See.

Vorsicht vor gefährlichen Strömungen

Das Thermometer steigt und steigt. Was tun, bei dieser lähmenden Hitze? Genau, schnellstens für Abkühlung sorgen. Rasch die Badesachen für Zweibeiner und Vierbeiner einpacken, die Getränke in der Kühlbox verstauen und ab geht es an den See. Kaum ist die Autotür einen Spalt offen, hopst Charly ins kühle Nasse und paddelt mit seinen kurzen Beinchen im kniehohen Wasser. Nur die doofe Leine schränkt ihn in seinem Radius ein wenig ein.

Phillys Gewitterkekse im Test




Endlich ist der heißersehnte Sommer da. Leider nimmt mit den hohen Temperaturen die Wahrscheinlichkeit für Hitzegewitter rasant zu. Und da sind wir auch schon bei unserem Problem. Charly hat Angst vor Gewittern. Kaum hört er das ferne Grollen am Himmel verzieht er sich mit eingezogenen Schwanz hinters Sofa. Und dort wird gebibbert, gehechelt und gesabbert, bis der Artz kommt/bis die Gewitterwolken weiterziehen.

Kolumne: Jetzt hat Frauchen auch noch Wildtiere adoptiert

Frauchen sammelt schon seit Tagen altes Brot und bunkert es in einer Papiertüte in der Küche. Denn seit neuestem stehen auf ihrem Fütterungsplan auch noch Hirsche und Rehe. Ich weiß auch nicht, was sie sich dabei wieder denkt. Unsere Familie ist doch groß genug. Die Hirschen sind in der freien Natur Selbstversorger und nicht von den Menschen abhängig. Ich finde, Tierliebe hat auch ihre Grenzen. Meine Zweibeinerin bleibt aber stur.