11 wunderbare Fragen von Julia






Jaaa, ... es ist wieder so weit. Wir wurden von Pfotenliebling zum Liebster Award nominiert und  bedanken uns recht herzlich dafür. Julia erzählt in ihrem Blog über die Abenteuer mit Finn und berichtet von ihrer Ausbildung zur Hundetrainerin.

Heute habe ich endlich Zeit gefunden die 11 wunderbaren Fragen zu beantwortet.







1. Wuff- Wie würdest du deinen Hund in einem Satz beschreiben?

Ein kleiner Chaot mit einem riesengroßen Herz.







2. Ohne Hund könntest du nicht leben, weil ...?

... ich dann nicht so viel in der Natur unterwegs wäre.
... ich niemanden hätte, der so geduldig zuhört und niiiiiiemals wiederspricht. *lach*






3. Gassirunde - Was muss unbedingt auf jeden Spaziergang mit?

Das Handy oder die Kamera. Auf unseren gemeinsamen Spaziergängen entstehen die schönsten Schnappschüsse. Des weiteren natürlich der Kotbeutel und viel gute Laune.







4. Wo fährt dein Hund im Auto mit? Vorne, auf der Rückbank oder im Kofferraum?

Am Anfang durfte er auf dem Beifahrersitz mitfahren. Nach einiger Zeit viel mir auf, dass ich mich kaum auf den Straßenverkehr konzentrierte, seitdem fährt er im Körbchen auf der Rückbank mit. Zusätzlich wird er mit einem Hundegurt gesichert


5. Snooze - Lieblingsschlafplatz deines Vierbeiners?

Ganz klar das Sofa. Sein Lieblingskörbchen kam leider nach der letzten Waschaktion als Knödel aus der Waschmaschine. *hust*





6. Was macht deinen Blog einzigartig?

Charly. Mit dieser verrückte Knutschkugel habe ich immer etwas zu erzählen.




7. Dein Lieblingshundeshop?

Da muss ich passen. Wir wohnen auf dem Land, wo es weit und breit keinen Hundeshop gibt.

8. Warum ausgerechnet die Rasse?

Charly ist ein Jack-Russel/Shihtzu-Mix. Wir hatten zu Anfang wenig Ahnung von Hunden und für mich war nur wichtig, dass er klein ist. Ha haaaa. Nie wieder würde ich einen Hund nur nach seiner Größe aussuchen. Oder wie lieb er guckt. Meine Bitte an alle, die sich einen Hund ins Haus holen wollen, bitte, bitte erst genau über die Rasse informieren. Nicht jeder Hund passt zu jedem Hundehalter!
Das soll jetzt nicht den Eindruck erwecken, das ich es bereue. Nein, wir hätten uns nur ein wenig mehr informieren sollen.




9. Welche Hundethemen interessieren dich am meisten?

Alles rund um den Hund.




10. ABC - Welches Hundebuch zählt zu Euren Favoriten? Gibt es welche zu empfehlen?

Du gehörst zu mir. Die Bindung zum Hund spielend vertiefen. Von Nicole Röder.

11. Und zu guter Letzt, welche Blogs inspierieren dich? 

Alle. Ich liebe es in anderen Blogs zu lesen und in verschiedenen Zeitschriften zu blättern. Aber die allergrößte Inspiration ist meine Fellkugel. Er fabriziert täglich Blödsinn, den ich ungeschönt an meine Leser weitergebe. *lach*






Jetzt sollte ich eigentlich 11 neue Fragen stellen und weitere Blogs nominieren. Mache ich aber nicht. Wem die Fragen gefallen kann sie gerne beantworten. Wir sind gespannt ....

Danke noch einmal an Julia für die wunderbaren Fragen.

Wuffgrüße
Sonja und Charly



    Kommentare:

    1. Hihi, vom Beifahrersitz ab nach hinten verfrachtet. Ja, das kenne ich irgendwoher. Als ich Baby war, sollte ich auch auf dem Beifahrersitz mitfahren. Ich hab mich entschlossen, lieber Schoßhund zu sein. Das war aber auch die erste und einzige Fahrt auf dem Beifahrersitz, sie endete nach wenigen Metern und dann wurde eine Box gekauft. Aus der bin ich aber schnell rausgewachsen und eine größere, naja, die aus dem Auto rausgewachsen :-) So fahre ich heute wie du Auto, Charly, nur ohne Körbchen.

      Wuff-Wuff dein Chris

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ha ha, du gibst bestimmt ein süßes Schoßhündchen ab. Mir ist das Körbchen lieber, da purzele ich in den Kurven nicht so herum. Wie du weißt, ist das Autofahren nicht gerade meine Lieblingsbeschäftigung.

        Wuffgrüße Charly

        Löschen
    2. Schön, wieder etwa von Euch zu erfahren. Klasse, wie offen Du schreibt, dass Du Dich nicht über die Rasse von Charly informiert hast. Das würde nicht jeder tun. Deinen Apell kann ich gut verstehen. Wir haben uns sehr viel informiert und mit Socke unseren Traumhund gefunden, obwohl nicht alle rassetypischen Eigenschaften stark ausgeprägt sind....

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Informiert habe ich mich schon. Aber einfach zu wenig oder an der falschen Stelle. Der Jack-Russel ist kein Anfängerhund und das wird leider viel zu wenig betont.

        Mittlerweile haben wir uns zusammengerauft, aber das erste Jahr war wirklich nicht leicht. Zum Glück haben wir eine wunderbare Hundetrainerin kennengelernt. Ein Jack-Russel braucht Grenzen und das mussten wir erst einmal lernen ....

        Liebe Grüße
        Sonja

        Löschen
    3. Hi,

      oh bin ich aber froh, dass du Charly aufgenommen hast. Auch wenn du vorher nicht intensiv informiert hast. Aber ich glaube, manch einer bekommt den Hund, den er braucht ;-)
      Und ich glaube bei euch passt der Topf zum Deckel ;-)

      Liebe Grüße
      Christin mit Kessie und Maxima

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ja, wir haben unseren Deckel gefunden. *lach* Und ich kann mir keine Sekunde mehr ohne meine Knutschkugel vorstellen. Aber es war ein langer und nicht immer einfacher Weg. Darum möchte ich jedem ans Herz legen, sich so gut wie möglich zu informieren.

        Liebe Grüße
        Sonja und Charly

        Löschen
    4. Tzz... "Ich könnte nicht ohne Hund leben, weil ich niemanden hätte, der so geduldig zuhört und niiiiiiemals wiederspricht." Zweibeiner können ja so naiv sein. ;-)
      Liebe Grüße
      Lotta

      AntwortenLöschen