Im Test: Softgeschirr von Twinkys Dog Style





Sicherlich kennst du das Problem. Du möchtest deinem Hund ein neues Geschirr kaufen, aber keines in den Hundeshops passt so richtig. Mal ist es am Hals zu eng, dann am Bauch zu weit.  Zum Haareraufen. Einmal ganz abgesehen von den Farben und Stoffen.



Blogger leben gefährlich


 

Wie, das glaubt ihr nicht? Doch, doch. Als waschechte Bloggerin bin ich natürlich immer auf der Suche nach geeigneten Fotomotiven, die ich euch auf dem Blog zeigen kann. So auch letzte Woche. Wir befanden uns auf einem kleinen Spaziergang, der Göttergatte, Charly und meine Wenigkeit, als wir am Ende eines Feldweges einen Hahn erblickten. Ein wunderschönes Exemplar. Und was macht ein gute Bloggerin? Jaaaa, sie zückt ihr Handy und stürzt sich begeistert auf das Tier.



Einen Satz, den Charly nie sagen würde




Nicole von Moe & Me hat es vor einiger Zeit vorgemacht. Sie hat sich überlegt, welche Dinge Moe nie, nie im Leben sagen würde. Beim Lesen der Sätze habe ich Tränen gelacht und auch andere Blogger haben das Thema aufgenommen. Dadurch ist eine Wellle von meinHundwürdedasniesagen losgeschickt worden. 

Waldspaziergang mit kleinen Zwischenstopps



Gestern hat der Regen endlich eine Pause eingelegt und die Sonne linste für einige Stunden hervor. Diese Regenpause nutzten wir für einen  Waldbesuch. Ich liebe den Wald. Den Tannengeruch und die herrliche Stille. Man hört höchstens das knacken eines Zweiges oder mein verzweifeltes Schnaufen, wenn es bergauf geht. *hust* 

Vielleicht sollte ich meine Laufschuhe aus den tiefen des Schuhschranks hervorzaubern und mit leichtem Lauftraining  beginnen? Prompt meldet sich mein innerer Schweinehund zu Wort. Sport ist Mord ...


Im Test: Sanoro - Hundefutter




Wir wollen euch heute das Dosenfutter von Sanoro ein wenig näher bringen. Nichts wird so heiß diskutiert, wie das optimale Hundefutter für unsere Fellnasen. Da nehme ich micht nicht aus. Vor einiger Zeit stellte ich Charly auf Rohfleischfütterung um. Mit dem Ergebnis, dass er jedesmal vor der vollen Futterschüssel einen Würgeanfall bekam. Schnell kam die Frage auf, was macht ein gesundes Futter aus? Und muss es unbedingt BARF sein?

Ein eigener Pinkelpfahl!


Liebe Leute,

ich muss euch unbedingt von unserem letzten Sonntagspaziergang erzählen. Unter der Woche ist zur Zeit ja nicht viel los auf unseren Gassirunden. Außer, dass wir regelmäßig einen Schlammpfützenparcour hinlegen müssen. Echt jetzt, neulich wäre ich beinahe in so einem Ding ertrunken.


Schau mir in die Augen, Kleines!




Gestern war Valentinstag. Der Tag der Liebe. Das möchte ich zum Anlass nehmen und euch zeigen, was ich an meiner Fellnase liebe. Sabine und Socke haben es vor einiger Zeit vorgemacht. Sabine ist in Sockes Unterlippe total vernarrt. Kein Wunder bei diesen süßen Fotos. Um die Unterlippe zwischen dem vielen Fell zu entdecken, muss man aber genau hinsehen. Sockes Lächels ist jedesmal zum Dahinschmelzen.  Ihr merkt, ich bin ein Sockefän. Durch und durch. Fast beneide ich sie ein wenig um ihre Wallemähne ... .



Sind Terrier für den Freilauf geeignet?








Seit Welpenalter an üben wir mit Charly den verlässlichen Rückruf. Mal klappt es gut, mal weniger. Wie einige von euch wissen, steckt in Charly ein halber Terrier und das lässt er uns in regelmäßigen Abständen spüren. Terrier sind für die Jagd gezüchtet. Genau genommen für die Jagd unter der Erde. Wenn ein Terrier auf Streifzug geht, können sich Fuchs, Dachs und kleine niedliche Mäuse warm anziehen.

Monatspfoto Februar: Fasching und Karneval








Auch diesen Monat sind wir wieder beim Monatspfoto von Dunkelbunterhund dabei. Das Motto lautet *Fasching und Karneval*. Als meine Kinder klein waren, hatten wir viele lustige Kostüme zur Auswahl und ich ließ es mir nicht nehmen sie zu schminken und in die lustigen Kostüme zu stecken. Was haben wir dabei gelacht.

Wer hat schon gerne nasse Füße!



Hallo Leute,

hattet ihr gestern auch so herrlichen Sonnenschein? Zuerst war bei uns nur graue Suppe und Frauchen entschloss sich, die Kamera zu hause zu lassen. Fataler Fehler. Denn keine 50 Meter vom Haus entfernt kam die Sonne zum Vorschein. Ihr hättet Frauchens Gesicht sehen sollen. *hi hi*

Wie geht es meinem Futtermäkler?




Gute Frage. Es ist einige Zeit vergangen, seit ich euch von unseren Fressproblemen erzählt habe. Was hat sich in der Zwischenzeit getan? Wir starteten voller Hoffnung den Versuch mit Rohfleischfütterung. Soll ja die beste Ernährungsform für unsere Fellnasen sein. Leider war es ein totaler Reinfall. Charly saß würgend vor der Schüssel und verweigerte das Rohfleisch nach einigen Happen komplett. Schade. Aber wenn Hund nicht mitspielt, macht es keinen Sinn.

Ich bin ein Säufer!








Hallo Leute,
stellt euch vor, meine Zweibeinerin behauptet, ich wäre ein Säufer. Hallo?! Ich bin von ihr ja einiges gewöhnt, aber das geht zu weit. Kurz überlege ich, meine Sachen zu packen und bei meiner Freundin Jenny um Asyl zu bitten.








Wenn Frauchen behauptet hätte, ich wäre verfressen, dann wäre für mich die Welt in Ordnung. Welcher Hund ist das nicht. Aber ein Säufer? Ich habe in meinem Leben noch nie, niiie Alkohol angefasst. Mir wird von diesem ekeligen Gebräu jedesmal speiübel. *rülps* Es reicht, wenn Herrchen neben mir auf dem Sofa ein Gläschen Rotwein trink und der Duft mein empfindliches Näschen betäubt.

Schön war es mit dir, lieber Schnee!



Es ist  ruhig geworden, auf unserem Blog. Das war keine Absicht. Manchmal funktioniert das Leben eben nicht so, wie man es sich vorstellt. Zuerst gab der Laptop den Geist auf, dicht gefolgt vom Internet. Und als ob das nicht genug Probleme wären, gesellten sich höllische Kopfschmerzen dazu. Der Schädel brummt, der Hund motzt, die Kinder haben hunger ...