Blogger leben gefährlich


 

Wie, das glaubt ihr nicht? Doch, doch. Als waschechte Bloggerin bin ich natürlich immer auf der Suche nach geeigneten Fotomotiven, die ich euch auf dem Blog zeigen kann. So auch letzte Woche. Wir befanden uns auf einem kleinen Spaziergang, der Göttergatte, Charly und meine Wenigkeit, als wir am Ende eines Feldweges einen Hahn erblickten. Ein wunderschönes Exemplar. Und was macht ein gute Bloggerin? Jaaaa, sie zückt ihr Handy und stürzt sich begeistert auf das Tier.







Gerade als ich mich in Position bringe, höre ich von weiter hinten ein wuff - wuff. Laut, tief und drohend. Mist. Da meint es einer mit der Grundstücksbewachung sehr ernst. Mein Gehirn schaltet augenblicklich auf Fluchttrieb und wir laufen kreischend den Feldweg zurück. Wir geben dabei bestimmt ein sonderbares Bild ab. Mann links, Hund mit wehenden Schlappohren in der Mitte und kreischendes Frauchen rechts.



Am Ende des Feldweges bleiben wir keuchend stehen. Der Golden-Retriever, jaaaaaa, die sind eigentich ganz lieb, steht beschützend neben dem Hahn und blickt uns verwirrt nach. Was habt ihr denn, ich will doch nur spielen. Mein Göttergatte und ich blicken uns an und brechen in schallendes Gelächter aus. Wie dämlich war das denn?



Fotos von dieser bekloppten Aktion haben wir leider nicht.







Veranstaltet ihr auch manchmal so verrückte Sachen?



Liebe Grüße
Sonja und Charly



Kommentare:

  1. Haha! Ich krieg mich nicht mehr. Ja, ich bin auch schon Hals über Kopf geflüchtet und hab hinterher festgestellt, dass ich den Preis für den dümmsten Menschen der Galaxis abstauben würde...

    Grinsende Grüße
    Sandra & Shiva (wenn sie sich so aufführt, gehört sie nicht zu mir)

    AntwortenLöschen
  2. *chrrchrrchrrz* Schade, das hätte ich gerne gesehen!!!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  3. Eine herrliche Vorstellung.....nein, wir sind noch nie so geflohen, weil Socke da nicht mitmachen würde. Sie rennt nicht weg, sondern schreitet ihres Weges. Daher überlegen wir uns gut, was wir tun...

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  4. Hahaha, ich werde nie wieder an einem Hahn vorbeigehen können, ohne an Euch zu denken... lach

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  5. Haha was macht ihr denn für Sachen. Sowas würden wir natürlich NIE machen.. *husthust*

    Liebe Grüße Lily

    AntwortenLöschen
  6. *lach* Vor einem Hahn und seinem Bewacher sind wir noch nicht ausgerissen, aber vor einem Wildschwein im Wald. Da sind wir auch so gerannt.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  7. ich wäre sooo gern dabei gewesen und frauchen auch*grööööhl

    habt einen wautollen sonntag ihr lieben,

    luana

    AntwortenLöschen
  8. Instinkt:-) Irgendwie ist man doch immer auf der Flucht...
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Sehr lustig, vor allem weil ihr alle 3 den gleichen Instinkt hattet!

    AntwortenLöschen
  10. Ich sehe Euch laufen :-)

    Hoffentlich stand nicht irgendwo das Hahnenherrchen mit dem Feldstecher hinter seiner Scheune und hat Euch beobachtet. Das erzählt der noch seinen Enkelkindern.

    Aber Ihr hattet schon Recht, lieber einmal zu früh weglaufen, als wenn es dann mal zu spät ist.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen