Im Test: Sanoro - Hundefutter




Wir wollen euch heute das Dosenfutter von Sanoro ein wenig näher bringen. Nichts wird so heiß diskutiert, wie das optimale Hundefutter für unsere Fellnasen. Da nehme ich micht nicht aus. Vor einiger Zeit stellte ich Charly auf Rohfleischfütterung um. Mit dem Ergebnis, dass er jedesmal vor der vollen Futterschüssel einen Würgeanfall bekam. Schnell kam die Frage auf, was macht ein gesundes Futter aus? Und muss es unbedingt BARF sein?






Sanoro hat es ich zur Aufgabe gemacht, gesundes und artgerechtes Futter herzustellen. Natürlich ohne Konservierungs- und Bindemittel. Ohne Aroma- und Farbstoffe. Das Futter wird kalt abgefüllt und schonend gegard. Das ganze selbstverständlich ohne jegliche Tierversuche. Hört sich doch interessant an ...









Da wären einmal die Reinfleischdosen. In dieser befindet sich 100 % Muskelfleisch. Hypoallergen.  Das Fleisch hat reine Lebensmittelqualität, ohne jegliche Nebenerzeugnisse, beinhaltet nur die deklarierten Zutaten ... . Die Reinfleischdosen sind in der Sorte Pferd pur und Känguru pur erhältlich.








Als Ergängzung zum Reinfleisch gibt es fertige Gemüse-Obst-Mischungen. Karotten, Zucchini, Kürbis und Äpfel, Eisbergsalat, Birnen, Löwenzahn, Olivenöl, und Eierschalen.  Oder Reis, Karotten, Zucchini, Birnen, Olivenöl, Spinat, Eierschalenpulver und Meersalz. 









Ich finde, das ist gerade für Barfer eine gute Alternative für den Urlaub. Wer schleppt schon gerne Fleischberge, Gemüse und Obst mit. Wem das Zusammenmischen zu viel Aufwand ist, hat die Auswahl zwischen perfekt abgestimmten Nassfutter. Charlys Lieblingsvariante ist Huhn mit Kartoffeln, Karotten, Äpfeln und Hüttenkäse. Schon alleine das Geräusch beim Öffnen lässt Charly Sabberfäden ohne Ende produzieren. 









Genauso ist es bei den Leckerlies Pute-Piccoli.  Muskelfleisch von der Pute (98 %), Äpfel und Meersalz. Wie ihr seht, sind diese komplett Getreidefrei und in vielen leckeren Geschmacksrichtungen erhältlich. Charlys Favorit ist Pute und er hätte am liebsten die gesamte Leckerliepckung auf einmal inhaliert. 







Mein Fazit


Eine tolle Alternative zur Rohfleischfütterung. Sanoro bekommt von uns 10 von 10 Punkten.




 Darf ich jetzt endlich probieren???





* Das Testpaket wurde uns kostenlos und unverbindlich von Sanoro zur Verfüngung gestellt.


Liebe Grüße
Sonja und Charly



Kommentare:

  1. Ihr Lieben,

    schön zu hören, dass Charly das Futter gut verträgt und es gerne futtert! Ich hatte mir Sanoro angeschaut und für uns ist das leider nichts, denn ich finde den Preis im Vergleich zum Frisch füttern arg teuer. Bei Moes Größe bräuchte ich um die 900 g von dem Nassfutter und läge dann pro Tag bei über 6 €. Das finde ich schon viel..
    Aber die Leckerlies hören sich super an! :-)

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Moes Menge ist es wirklich viel. Aber im Vergleich zu anderen hochwertigen Nassfutter ist Sanoro nicht teurer.

      Liebe Grüße
      Sonja und Charly

      Löschen
  2. That all looks very yummy Charly. I think you were very patient waiting there to eats some, I know I would have woofed it all down before a single click of the camera!
    Loves and licky kisses
    Princess Leah xxx

    AntwortenLöschen
  3. wuff wuff

    Dickes SchlabberBussi für den Testbericht.

    Frauchen sucht ja noch nach Alternativen zum frischen Fleisch, wenn wir mal wieder für ein paar Tage unterwegs sind. Dein bericht hat Frauchens Interesse geweckt und ich hoffe, das ich das Futter auch mal probieren darf.

    schlabberGrüße von Shila

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich wirklich gut an, jedoch wäre es als Alleinfutter für uns nichts. Zum einem da wir täglich um die 4 Dosen bräuchten und da Suki einen sehr hohen fleischgehalt nicht so gut verträgt :)Aber als alternativ hört es sich gut an :)

    Liebe Grüße Lily

    AntwortenLöschen