Die Hundezunge ist feucht wie ein Blatt im Morgentau





Schlabbern, schlürfen, schlecken. Die Zunge unserer Hunde ist wendig wie ein Wurm, rauh wie eine Pfirsichschale und feucht wie ein Blatt im Morgentau. Ein äußerst faszinierendes Organ. Und ich behaupte einfach mal locker, Hunde tragen ihr Herz auf der Zunge. Was, das glaubst du nicht? Dann lass dir am Morgen von deinem Hund das Gesicht reinigen. Du wirst erstaunt sein, mit wie viel Liebe und Hingabe er das erledigt. Und das sündteure Peeling kannst du dir in Zukunft sparen. *wähhh* 


Hunde brauchen ihre Zunge für zahlreiche Bereiche in ihrem Leben. Zum Beispiel zur Temperaturregelung, zum Wassertrinken und zum Festhalten.


Die Trinktechnik bei Hunden

Hunde tauchen ihre Zunge nicht einfach in die Wasserschüssel und trinken gemütlich ein Schlückchen Wasser. Neiiin, die Zunge wird bis auf den Boden versenkt und noch im Wasser zu einer Schaufel gebildet und mit viel Gedöns wieder eingefahren. Und das in Schallgeschwindigkeit, bis der Küchenboden schwimmt. Charly ist darin Meister.




 

Die Zunge für die Nahrungsaufnahme

Die Verdauung bginnt beim Hund, genau wie beim Menschen, auf der Zunge. Für die optimale Verdauung benötigt der Hund viel Speichel und das sieht man bei manchen Rassen auch. Denen tropfen Speichelfäden bis auf den Boden und diese werden in regelmäßigen Abständen in Schüttelorgien im gesamten Haus verteilt. *wähhhh* Bei Charly haben wir Glück. Bei ihm setzt die Speichelbildung erst beim Anblick eines saftigen Knochens ein. Und das war´s dann. Zwischendurch bleibt sein Maul trocken. *lach*



 

 

Die Zunge zur Temperaturregelung

Wie wir wissen, können Hunde nur über ihre Pfoten schwitzen. Was sich im Sommer reglemäßig bei Charly durch Käsefüßchen bemerkbar macht. Ja, wirklich. Um ihre Temperatur im Sommer zu regulieren, müssen Hunde hecheln. Bei warmen Temperaturen wird die Atemfrequenz erhöht und die Zunge hängt aus dem Maul. Dabei verdunstet die Flüssigkeit, der Körper kühlt ab. Und das ist Lebenswichtig! Hunde können mit Hitze schlecht umgehen. Deswegen ist es auch so wichtig, im Sommer die Fellnase nicht im Auto zu lassen. 



Die Geschmackspapillen

Die Hundezunge weist nur etwa 1500 Geschmacksknospen auf. Hunde können daher schlecht schmecken. Die Menschenzunge besitzt im Vergleisch dazu über 900 Geschmacksknospen. Mir stellt sich nun die Frage, wie kann dann Charly aus einer vollen Futterschüssel die Wurmtablette heraus schmecken? Und sie im hohen Bogen vor meine Füße spucken?! Das muss die feste Konsistenz der Tablette sein. Blöd nur, dass er auch die feingemörserte Tablette im Futter verschmäht. 



Die Zungenfarbe

Die Zunge bei Hunden kann in der Farbe variieren. Die Zunge von Jenny ist gepunktet. Am Anfang dachte ich immer, sie nascht heimlich vom Heidelbeerstrauch. *lach*










Timmys Zunge ist zartrosa. Wie übrigens die meisten Hundezungen.

Und er ist sooo knuffig. Ich liebe diesen Blick!





Das war´s auch schon mit meinem Bericht über die Hundezunge. Hast du noch Fragen oder Anregungen zu diesem Thema? Welche Farbe hat die Zunge deines Hundes?


Liebe Grüße
Sonja & Charly



Kommentare:

  1. Sehr lesenswert der Artikel.

    Ich mag Adgis Zunge und frage mich immer, wie er den Waschlappen in die Schnute bekommt und wenn man die Lefzen hochzieht sieht das aus wie eine Blume.

    Die blauen Zungen eines Shar Pei finde ich aber auch cool!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manche Hunde haben wirklich eine elendslange Zunge. *lach*
      Dein Vergleich mit der Blume gefällt mir.

      Liebe Grüße
      Sonja und Charly

      Löschen
  2. Ich hab ne rosa Zunge und Punkte in der Mundhöhle :-) Aber abschlabbern tu ich das Frauchen ganz selten, da hast du leider mit deinem ersten Punkt bei mir nicht ganz Recht :-) Dafür kann ich beim Saufen umso mehr Krach machen und mit meinem Bart tropfe ich dann auch die ganze Wohnung voll...

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och lieber Chris, jetzt wollen wir aber deine Punkte im Maul sehen!
      Tja, wozu ein gepflegter Rüdenbart alles gut ist. *ha ha*

      Wuffgrüße Charly

      Löschen
  3. Hihi, schöner Artikel! Moe hat eine megalange Zunge, die gerne auch mal nachts zum Einsatz kommt. Wenn Herr Moe sich zwischendurch vom Bett auf das Sofa verzieht, aber dann doch nicht auf uns verzichten will, wird auch schon mal nachts um vier durch das Gesicht geschlabbert. :-)

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahrscheinlich wischt Moe nur den Sabber weg. *ha haaa*

      Die Zunge von Moe durften wir ja schon auf vielen Fotos bewundern. Ich liebe diese Bilder!

      Liebe Grüße
      Sonja und Charly

      Löschen
  4. Sockes Zunge ist mädchenrosa und Dein Artikel sehr interessant. Ich glaube aber, dass auch bei uns Menschen die Verdauung im Mund beginnt, mit dem Zerkauen der Nahrung, was hier aber gar nicht wichtig ist….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis, liebe Sabine. Ich habe mich so auf den Text konzentriert, dass ich meinen Fehler gar nicht gemerkt habe. Dabei weiß doch jedes Kind, dass die Verdauung im Mund beginnt.

      Liebe Grüße
      Sonja und Charly

      Löschen
  5. Emmas und Lottes Zungen sind rosa und sehr lang. Damit können sie auch prima die halbe Küche unter Wasser setzen und mir das Gesicht waschen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  6. Fein geschrieben und nochfeinere Bilder. Ich habe eine vollrote Zunge ohne Flecken - die sich bestens zum Resteneinsammeln eignet.
    Morgengruss von Ayka

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ein wundervoller Vergleich:-) und die Bilder dazu sind wunderschön!
    glg zu Euch,
    Susanne

    AntwortenLöschen