Ein Hund erobert das Haus - Teil 2



Heute geht es munter weiter mit unserer kleinen Serie - diesmal stellen wir euch in die Garderobe und das Kinderzimmer vor. Im Teil 1 gewährten wir euch einen  kleinen Einblick in unser Wohnzimmer und die Küche. Und ja, ich geb´s zu, ich habe vor dem Fotografieren noch ein wenig aufgeräumt. Frau will sich ja nicht blamieren. *hust* Wenn ihr schon lange einmal vor hattet die Schränke aufzuräumen,  kann ich euch die Serie wärmstens empfehlen. Was da alles zum Vorschein kommt?







Beim Rundgang durchs Haus, wurde mir schnell klar, dass nicht nur Charly unser Haus erobert hat, sondern auch viele unnötige Dinge den Weg in die Schränke gefunden haben. Zeit, um endlich aufzuräumen und sich von dem unnötigen Krimskrams zu befreien. So startete ich eine kleine Aufräumaktion mit wunderbarem Nebeneffekt. Wie sonst hätte ich bemerkt, dass sich in Charlys Leckerlielade eine angerissene Packung von 2015 tümmelte.  *schäm* Schnell ab in die Mülltonne.

 

Eine eigene Charlygarderobe

 

Als Charly bei uns Einzog, kauften wir als erstes eine Leine. Und ein dazupassendes Halsband. Ist doch klar. Im laufe der Zeit gesellten sich noch eine Flexileine, eine kurze Leine, eine Schleppleine und seit Weihnachten eine Moxonleine dazu. Die Moxonleine verwende ich sehr gerne beim Spaziergang in der Stadt. Durch die Länge von 1,50 m ist sie auf dem Gehsteig perfekt. Schnell war klar, dass wir für all die Leinen einen eigenen Garderobenplatz schaffen mussten. Das übernahm der Herr des Hauses. Bewaffnet mit Schlagbohrer und Dübeln machte er sich ans Werk.




Voila, ... Charlys Garderobe






Selbstverständlich hat Charly im Garderobenschrank eine eigene Lade. Darin bewahre ich seinen faltbaren Futternapf und weiteres Zubehör für unsere Gassigänge auf. Jaaa, schön aufgeräumt und übersichtlich. 



 



Auf der Kommode neben der Haustür steht immer der Leckerliebeutel bereit. Ohne den geht gar nichts. Wie ihr im Spiegelbild sehen könnte, war ich beim Fotografieren höchst konzentriert. Erst beim Bearbeiten der Bilder ist mir mein Fehler aufgefallen. *lach*  



 


Weiter geht es mit dem Kinderzimmer. Dort verbringt Charly, in die warme Bettdecke gekuschelt, seine Nächte. Am Anfang war geplant, dass Charly in seinem Körbchen neben dem Bett schläft. Tja, unsere Fellnase war anderer Meinung. Punkt. Seitdem verbringt er die Nächte eng an seine *Schwester* gekuschelt. Bis letztes Jahr ein Sitzsack einzog.

Diesen nähte meine Tochter in der Schule und platzierte ihn stolz in ihrem Zimmer. Charly sah ihn - und machte unmissverständlich klar, dass das ab sofort sein Schlafplatz ist. Die Kleine wird auf dem Sitzsack geduldet, wenn sie eine Hundekekspackung griffbereit neben sich liegen hat.  Und in regelmäßigen Abständen einen Keks rüberschiebt.


Meiner!!!
 



Wie ihr seht, ist das Zimmer picobello aufgeräumt. Ich musste meiner Kleinen hoch und heilig versprechen, nur auf den Hund zu fokussieren.



Den wäscht du aber nicht wieder, Frauchen?





Somit sind wir am Ende der Miniserie angelangt. Ich hoffe, euch hat der kleine Einblick in Charlys Zuhause gefallen.


Liebe Grüße
Sonja und Charly


Kommentare:

  1. Der Sitzsack ist ja mal richtig, richtig cool! Der würde hier auch sofort Hundeplatz werden. :-D Aber dein unfreiwilliges Selfie hat mir am Besten gefallen!

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hatten sie in der Schule einmal eine richtig tolle Idee. Bei uns wurde damals nur gestrickt und gehäkelt. *bäh*

      Tja, man sollte die Augen überall haben. *lach*

      Liebe Grüße
      Sonja und Charly

      Löschen
  2. Oh, da hängt unsere heiß geliebte Moxonleine auch an Eurer Garderobe...

    Die möchte ich nieeeee mehr missen... lach

    LG Andrea mit Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Leine ist wirklich superpraktisch. Gerade wenn man den Hund fotografieren will und ein Halsband nur stören würde. Die ist ruckzuck ab ...

      Ich hoffe, ihr habt ganz lange euren Spaß damit.

      Liebe Grüße
      Sonja und Charly

      Löschen
  3. Der Sitzsack wäre hier wahrscheinlich auch beliebt - wobei die Couch eigentlich das beste Hundebett für unsere Beiden ist :) Ich muss gestehen, bei euch hält sich die "Ausbreitung" von Charly wirklich in Grenzen. Da sieht es bei uns mit dem im Gebälk gelagerten Spielzeug doch schon anders aus!

    Ich hatte Freude an der kleinen Serie und sende liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Couch kann der Sitzsack auch nicht ersetzten. Nie und nimmer ...
      Du hast aber auch zwei Hunde. Ich glaube, das würde es bei uns auch anders aussehen. Das Spielzeug sortiere ich regelmäßig aus. Leider überlebt bei Charlys spitzen Zähnchen kaum ein Spielzeug.

      Liebe Grüße
      Sonja und Charly

      Löschen
  4. Wir haben nicht aufgeräumt und waren mutig….

    Ich bin sehr beeindruckt, wie wenig Sachen Charly hat. Ich finde, dass das wirklich sehr überschaubar ist. Aber Charly wird es genügen, weil die wirklich wichtigen Sachen nicht in unsere Schränke und Kisten packen….;o)

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  5. Haha, der Sitzsack ist meiner, das ist genial. Genauso erzieht man sich seine Menschen, Charly, das hast du super gemacht. Dein Frauchen ist aber auch klasse, so mit (sich selbst) fotografieren...

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Charly,
    das kann doch nicht alles sein? Bestimmt hast du doch noch Geschirre und Mäntel. Vielleicht haben wir das aber auch verpasst. Hauptsache der tolle Sitzsack ist dabei. Ganz schön clever von dir das Teil zu reservieren. Der würde uns auch gefallen.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr habt natürlich recht. Geschirre und Mäntel werden in einem späteren Beitrag gesondert gezeigt. Lasst euch überraschen!

      Wuffgrüße Charly

      Löschen
  7. Der Sitzsack ist großartig und die ser kleune Futterbeutel für unterwegs gefällt mir auch sehr gut.
    LG susa

    AntwortenLöschen
  8. Ich muss schon wauzen, als kleiner Hund hast du ganz schön viel Platz eingenommen - deinen Kuschelsack hätte ich ach ganz gerne.
    Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
  9. Der kleine Wolf ist schon ganz neidisch - der hat viel weniger Leinen als Charly. Nur 2. Tz. Und auf den Sitzsack ist er auch neidisch. Sowas hat er nämlich auch nicht.

    Schmunzelnde Grüße
    nima

    AntwortenLöschen
  10. Boah - der Sitzsack ist toll! Vielleicht mag dein Kind mir verraten, wie sie ihn gemacht hat und womit er gefüllt ist... Ich glaube, sowas könnte unserer Pudeldame auch gefallen...😉

    Viele Grüsse
    Mareike

    AntwortenLöschen