Mein lustigstes Erlebnis mit meinem Hund





Als Charly bei uns einzog, führten wir Regeln ein. Eine davon lautete, kein Essen auf dem Sofa. Nun ja, werden jetzt einige von euch denken, das sollte doch selbstverständlich sein, dass der Hund nicht auf dem Sofa gefüttert wird. Ich meine auch nicht normales Futter, sondern die kleinen Happen zwischendurch. Ich habe einfach keine Lust darauf, zwischen Hundekekskrümeln und Kauknochenresten fernzusehen. Für mich gilt diese Regel aber nicht. Ich esse für mein Leben gerne beim Fernsehen. Gemein, oder?


Im Wohnzimmerschrank tummeln sich deshalb Schokolade in allen Variationen. Dunkle Schokolade, Pralinen, Schokoladeriegeln und Schokoladekekse. Ihr merkt schon, ich liebe Süßkram. Als gute Hundehalterin weiß ich natürlich, dass Schokolade Gift für Hunde ist.



Und damit kommen wir zu meinem lustigsten Erlebnis mit meinem Hund.


Missmutig lümmle ich mit Charly auf dem Sofa. Muss dieser Sommer so verregnet sein? Wann kommt endlich die Sonne hervor? Frustriert knabbere ich an einem Schokoladenkeks und streichle mit der anderen Hand kahle Stellen in Charlys Fell. So weit so gut. Charly weiß, dass er von dem Keks nichts abbekommt. Mittlerweile kann ich den Schokokeks unter seine Nase halten und er rührt ihn nicht an. Jaaaa, ich bin sooooo fies. Und wenn ich den Raum verlasse und den Keks auf dem Couchtisch liegen lasse? Er rührt ihn nicht an. Darauf bin ich stolz. Wenigstens eine Baustelle, an der wir vorbeigeschrammt sind. Und wisst ihr, was richtig fies von mir ist. Ich finde es so süß, wenn Charlys Näschen beim Geruch von Schokokeksen hin und her wackelt.*hä hä*



Bhoa, was Frauchen alles zu knabbern hat!


Und weil ich für meinen Schokoladenkeks immer sehr lange brauche, bis die letzten Krümmel Richtung Magen wandern, schmilzt er in meiner Hand. Nicht weiter schlimm. Nur ein kleiner Klecks auf dem Zeigefinger. Da lohnt sich der Weg in die Küche, um Küchenpapier zu holen, gar nicht. Mit einem Schleck ist alles weg. *kicher* In dem Moment fühle ich etwas warmes zwischen meinen Fingern. Dieses Etwas schlängelt sich bis zum Fleck vor und berührt dabei kurz meine Zunge. *ihhhh* 


An den Keks hat sich Charly nicht getraut. Er hat Respekt vor mir. Aber das bisschen Schokolade auf meinem Finger. Das geht doch allemal. Frauchen sei nicht so kleinlich. Und was mache ich? Ich sehe tatenlos zu, wie Charly fein säuberlich die Schokolade abschleckt. Und lache, bis die Bauchmuskeln um Hilfe flehen. Ich kann nicht anders. Ihr hättet den hingebungsvollen Blick sehen sollen, mit dem sich Charly ans Werk machte, pruuuuuuust ...




Hä hähhhhhhh ...




Es gibt im Zusammenleben mit Charly viele lustige Erlebnisse, aber dieses eine Ereignis hat sich fest in mein Herz gebrannt. Mit wie viel Liebe und Hingabe er mich von der Schokolade befreit hat, dafür liebe ich meine Knutschkugel sooooo sehr. Und beim Schreiben kullern die Tränen, vor lachen ...



Was ist euer lustigstes Erlebnis?


Liebe Grüße
Sonja und Charly


Kommentare:

  1. Och ist das süß! So eine „Hilfe“ habe ich hier auch. :-)

    In dem Zusammenhang kann ich mich an eine Geschichte erinnern, die ebenso „nett gemeint“ war von Moe. Und zwar saßen wir vor der Eisdiele, ich hatte noch meine Eiswaffel in der Hand. Irgendetwas passierte dann auf der Straße, ich zeigte im Gespräch mit meinem Lebensgefährten darauf (natürlich mit der Hand, in der ich die Eiswaffel hielt...). Moe dachte, das wäre eine Aufforderung und schnappte sich das komplette Eis aus meiner Hand. Hat er vorher noch nie gemacht und auch danach nicht mehr. Ich musste so sehr lachen...

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha ha, Moe der Eisklauer! Danke für das Kopfkino. Ich sehe Moe förmlich vor mir wie er die Eistüte samt Eiskugel verschlingt. *lach*

      Liebe Grüße
      Sonja und Charly

      Löschen
  2. Also wirklich - fies ist ja noch eine Untertreibung... :-))))))

    Gut nur, dass sich jeder Bloghund darauf versteht, Beiträge der erheiternden Art zu generieren und Charly dachte sich wohl, Schokoladenfettfinger auf der Couch (?), das geht ja wohl gar nicht... schleck

    Wir lachen auch

    Andrea mit Linda

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, eine tolle Story. Ich bin ja nicht so der Schleckerhund, daher ist uns das noch nicht passiert. Aber ich kann mir den Blick von Charly lebhaft vorstellen.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine niedliche Geschichte ... ich kann mir Deine Überraschung und auch Deinen Lachanfall gut vorstellen :) Bei uns ist schon so viel Unerwartetes und Lustiges passiert - ich wüsste nicht, wo ich mit dem Erzählen anfangen und aufhören soll.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe solche Geschichten, die einem so viel bedeuten…. Bei Socke hättest Du lange warten können. Die Schokolade wäre schon wieder angetrocknet gewesen....


    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  6. Ist ja wieder typisch Zweibeiner. Da beschmieren sie sich die Finger beim naschen und wenn Hund sie erstmal sauber putzen muss, lachen sie auch noch.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte,
    die ihr Frauchen auch immer sauber putzen. Manchmal bekleckert die sich sogar die Hose *Kopf schüttel* Vor allem wenn sie Eis schleckt *lach*

    AntwortenLöschen
  7. Ich kann mir das bildlich vorstellen. Dieser hingebungsvolle Blick und der Genuss pur. Da hätte ich mich auch beömmelt vor Lachen. Shiva hat da nicht so große Hemmungen. Sie pirscht sich ran und wenn ich nicht auf Zack bin und gedankenlos den Raum verlasse, ist die Platte geplündert...

    Flauschige Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Ich stelle mir das Leben mit einem Hund so schön vor...wenigstens habe ich Euren Blog zum lesen. Ich muss oft so viel lachen beim lesen, heute auch:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen