Was haben Frühlingsrolle und Schermaschine gemeinsam?



In meinem Kopf jagen sich die Gedanken. Sie kreisen nur darum, wie ich aus diesem Schlamassel wieder herauskomme. Wie sich herausstellt, gibt es für mich aber kein entkommen. Ich bemühe mich, ruhig zu bleiben. Aber ich bin wie vom Donner gerührt. Die nächsten Minuten herrscht Stille. Nur das surren der Maschine ist zu hören. Ein Punkt, an dem es kein entkommen mehr gibt. Frauchens Hand rückt näher und näher. Und dann ist er da, der Moment. Es ist wieder Zeit für einen hübschen Haarschnitt. Hmpf. 




Was haben Frühlingsrollen und Schermaschine gemeinsam?

 

Mich. Sobald ich die Schermaschine erblicke, strecke ich alle viere von mir. Damit aber nicht genug. Normalerweise sitzt der Hund beim Scheren, das behauptet zumindest meine Zweibeinerin immer. Ich nicht. Ich liege wie ein Frühlingsröllchen auf dem Tisch und lasse mich von links nach rechts rollen.*hi hi* 



Ich ergebe mich



und schließe meine Äuglein, ...



aber niiiiiemals vergesse ich den Hundekeks. 

Schieb rüber, Frauchen.


 Bhoa, ist das langweilig ...



 Ich sehe den Vögeln im Garten zu ...



 und entspanne mich.



 Heute gibt´s leckeren Hundehaarkuchen. *kicher*




Die Barthaare willst du auch noch kürzen?




 Nur die Haare an der Rute bleiben heil. Da lasse ich niemanden dran. Kapiert?!






Liebe Grüße
Sonja und Charly

Kommentare:

  1. Ich liebe diese Blicke, köstlich, zuckersüß.

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mich auch kaum sattsehen.
    Und er bekommt mich diesen Blicken jedesmal rum ...

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  3. Du kannst aber auch wirklich ganz unbeteiligt gucken ... eine echt tolle Frühlingsrolle :) Danke für diesen wunderbaren Beitrag - da bin ich fast traurig, dass ich noch nie so etwas probieren konnte ... es hatte noch nie ein Hund Fell zum Scheren.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  4. Wie süß1 Und jetzt siehst du auch gleich viel schicker aus!

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde, dass Du das Procedere ganz schön tapfer über Dich ergehen lässt. Besser Frühlingsrolle als Popcorn (wildes Springen auf dem Tisch).

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  6. An mein Bärtchen würde ich das Frauchen auch nie nimmer nicht lassen. Igitt, das ist sooooooo fies diese doofe Fellpflege. Nur gut, dass du jetzt erst mal wieder ein Weilchen Ruhe hast...

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  7. Da hast du also jetzt deine Sommerfrisur bekommen. Schick siehst du aus. Wir bewundern dich ja das du da so ruhig liegen bleibst und sind heilfroh das wir keinen Fellschnitt brauchen.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  8. Du bist aber brav beim Frisörbesuch :D

    Liebste Grüße
    Dani mit Inuki und Skadi

    AntwortenLöschen
  9. echt zum knuddeln der kleine ;)

    Gruß Lukas

    AntwortenLöschen
  10. Gute Idee mit dem Hinlegen. So kann man problemlos an die Pfötchen. Ich muss die Bilder hier mal rumzeigen - vielleicht schaut sih der eine oder die andere das ab :)

    AntwortenLöschen
  11. Einfach herrlich :-))) Du bist so cool beim Haareschneiden. Respekt. Und toll schaust du ja eh immer aus, ob mit längerem oder kürzerem Haar.
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
  12. Wer schön sein will, muss eben ein bisschen leiden....

    AntwortenLöschen
  13. Du hast die Haaaare schön, du hast die...
    Tolle Frisur und wirklich bemerkenswert tolle Photos. Der kleine Bengel sieht ernsthaft so aus als ob er kein Wässerchen trüben könnte. Gut, dass es den leckeren Haarkuchen als Leckerli nach dem Prozedere gab;-).
    GLG Danni & die Setterjungs

    AntwortenLöschen