Was Futterneid so alles bewirkt

 



Charly war vom ersten Tag an, als wir ihn zu uns holten, ein kleiner Futtermäkler. Egal, was ich ihm vorsetzte, es wurde erst einmal gründlich beschnuppert und beäugt. Es könnte ja sein, dass ich ihn vergifte. Seit unser Kater Diego bei uns eingezogen ist, hat sich Charlys Futtermäkeligkeit in Luft aufgelöst. Wie das denn? Diego spaziert einfach zur vollen Schüssel und frisst sie ratzfatz leer. Egal, ob es sich dabei um sein Futter handelt, oder eben um Charlys. 








Beim ersten Mal guckte meine Fellnase verdutzt und überließ Diego anstandslos sein Futter. Beim zweiten Mal war er schneller. Viel schneller! So schnell verschwand der Doseninhalt noch nie in seinem Magen. Hurra. Vorbei die Zeit, an dem ich ihm mit dem vollen Löffel nachgelaufen bin. 



Diego ist ein gemeiner Futterdieb!




Hä hä, ich bin schneller .... 




 ... ein paar Krümel hast du aber übersehen.






Diego steckt das Köpchen immer tief in die Schüssel, was man unschwer am schmutzigen Gesichtchen erkennen kann. *lach* Leugnen zwecklos. 



So, wieder sauber.





Kennt ihr dieses Phänomen bei euren Hunden auch?


Liebe Grüße
Sonja und Charly

Kommentare:

  1. Schön dass sich Charlys Futtermäckelproblem so einfach in Luft aufgelöst hat.
    Bei uns war es ähnlich, vor allem im Sommer hat Genki oft tagelang kaum was gegessen. Ich weiss nicht, ob es daran liegt, dass es diesen Sommer einfach so garnicht richtig heiß werden will, oder an Momo, aber seit sie da ist, hat Genki noch keine einzige Futterschüssel stehen lassen. :)

    AntwortenLöschen
  2. Sei froh, dass der Futterneid sich so freundlich äußert. Beim Futter verstehe ich keinen Spaß. Ich kann mit jedem Hund Kekse teilen, fallen diese Kekse aber in meinem Napf, dann geht nix mehr. Aber ich freu mich für euch, dass Charly jetzt endlich ordentlich futtert.

    Wuff-Wuff euer Chris

    AntwortenLöschen
  3. Das freut uns aber. Ein neuer Mitbewohner und ein gefüllter Hundebauch.
    Emmely frisst eigentlich immer alles - und Hazel würde ich wahrscheinlich gleich in die Klinik fahren, wenn sie auch nur zögern würde zu fressen..
    Emmely schlingt mehr seitdem Hazel da ist, lässt sich aber auch anstandslos vom Napf vertreiben, wenn der Wildfang das möchte :)
    Liebe Grüße
    Lizzy mit Emmely und Hazel

    AntwortenLöschen
  4. Das ist doch wunderbar und wir freuen uns, dass Diego es mit seiner Anwesenheit geschafft hat, Charly zu einem guten Esser zu machen….

    Im Übrigen hat Socke an ihrem letzten Betreuungstag bei Heidi auch nicht gemäkelt, sondern ihren Napf ratzfatz leergefuttert. Nicht, dass Betreuungshund Flocke noch etwas abbekommt.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja lustig. Da kann es nicht am Geschmack gelegen haben, wenn es jetzt so fein schmeckt:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Bei Linda war es leider noch nicht möglich zu testen, ob sie futterneidisch ist... chrzchrz

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Da hat es dieser kleine süße Katzenfratz geschafft das Charly ordentlich futtern kann. Ist ja niedlich. Vielleicht probiert jetzt Charly auch mal das Katzifutter. Ist nämlich auch sehr lecker.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  8. Herrlich ... hab gerade Kopfkino, wie Charly schaute, als Diego es sich schmecken ließ...
    Liebe Grüße von Sylvia , die sich gern mal Diego ausborgen würde... Tibi mag zur Zeit nicht so recht futtern

    AntwortenLöschen
  9. Haha! I guess he has some competition now!

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin nicht sicher ob ich sie so nah zusehen lassen würde.
    Grüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
  11. Hahahaha das ist ja klasse das Charly dadurch jetzt anstandslos frisst! :D Wera würde eine Katze noch nicht mal bei uns reinlassen geschweigedenn in die Nähe des Napfes! *lach*

    Liebe Grüße
    Corinna und Wera

    AntwortenLöschen
  12. Nein Futterneidisch sind wir nicht.
    Wir teilen gerne und alles.
    Egal ob Futter oder Spielsachen - da gibt es keinerlei Probleme.

    Wuff, Deco & Pippa

    AntwortenLöschen
  13. Ich muss zugeben, ich freue mich darüber, dass Charly dadurch angeregt wieder gut futtert ... da ist der kleine Diego ja wirklich perfekt :) Sieht aber auch zu goldig aus wie er Charly beobachtet.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  14. Haha, Sachen gibts. Wir freuen uns auch mit euch, dass der verfressene Diego es geschafft hat, Charly zu einem guten Esser zu erziehen. Wir kennen Futterneid hier nicht unbedingt. Anne überlässt Casper ganz entspannt ihren Napf.
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen