Eisblumen am Fenster





Heute morgen war alles mit einer feinen Schicht Puderzucker überzogen. Hübsch anzusehen, so eine Winterlandschaft, aber doch ziemlich frostig. Es heißt wieder warm anziehen. Für Charly und für mich. Dick eingemummelt drehten wir unsere morgendliche Gassirunde und Charly verrichtete in Windeseile sein Geschäft.


Richtig schön ist es, wenn dann bei der Rückkehr ein warmes Plätzchen auf einen wartet. Und eine Tasse heißer Tee. Beklagen dürfen wir uns über das kalte Wetter nicht, denn schließlich haben wir schon November. Ganz normal, dass die ersten Schneeflocken vom Himmel schweben und einem ein eiskalter Wind um die Nase bläst. *bibber*





Zum Glück gibt es warme Decken und eine Heizung im ganzen Haus. Als kleines Kind hatten wir diesen Luxus nicht. Da zierten am Morgen kleine Eisblumen die Fenster. Heute kennt das von der jüngeren Generation keiner mehr. Habe ich das jetzt wirklich geschrieben. Ist man jenseits der 40 schon alt?

Wie ein Wackeldackel nicken die Köpfe meiner Kinder. *heuuuul* Warum habe ich ihnen beigebracht, immer die Wahrheit zu sagen ...





Wie sieht´s bei euch aus?  Winterwonderland oder Herbstlaub?


Liebe Grüße
Sonja und Charly


Kommentare:

  1. Weder Winterwonerland noch Herbstlaub. Hier gibt's nur Matsch und Regen. :(
    Ich beneide euch um euren Schnee. Das ist doch das einzig gute am Winter...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je, wir schicken euch einige Schneewolken. Regen und Matsch, das geht ja gar nicht ...

      Liebe Grüße
      Sonja und Charly

      Löschen
  2. Hier gibt es auch keinen Schneeund ich bin so froh. Für Socke würde ich mir Schnee wünschen, aber für den Socke-nHalter und mich, die jetzt alles mit dem Auto alleine erledigen muss, wünsche ich mit bitte keinen Schnee.

    Es regnet und es ich kalt. Doch ich föhne Socke lieber viermal am Tag trocken als jetzt von Glätte und Schnee überrascht zu werden. In diesem Jahr bin ich einfach sehr unromantisch..

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann deinen Wunsch verstehen. Bei Glätte und Schnee fahre ich auch ungern mit dem Auto. Das sind eben die Schattenseiten vom Winter.

      Liebe Grüße
      Sonja und Charly

      Löschen
  3. Wir haben keinen Schnee und auch kein Herbstlaub. Bei uns regnet es und alles ist matschig. Die Knipsmaschine darf zu Hause bleiben ... nur wir müssen bei dem Wetter raus. Aber dann wird auch gekuschelt.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  4. Snow already? I hope you stay nice and warm, Charly!

    AntwortenLöschen
  5. Grundsätzlich liebe ich den Schnee, doch diese Woche ist zum jaulen, Strum, Schneegestöber, Pflotschne, Daueregen und, und und.
    Ayka

    AntwortenLöschen
  6. Im Moment haben wir Winterwonderland auf den Bergen und unten Regen, viel Regen:-)

    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Schnee haben wir hier auch (noch) keinen - aber es ist die letzten Tage immer knackig kalt und tagsüber scheint wunderbar die Sonne. So kann der Herbst bleiben und dann der Winter kommen ;) Ich fürchte aber, ab nächste Woche schleicht sich hier das nasse Herbstwetter an.
    Übrigens, mit jenseits der 40 ist man nicht alt ... man ist nur schon länger jung als andere :)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen