Lebst du schon oder rennst du noch?




Unsere Hunde zeigen es uns jeden Tag vor. Genieße das Leben in vollen Zügen und fühl dich gut dabei. Und was machen wir Menschen? Wir rennen den lieben langen Tag durch die Gegend und versuchen uns am Abend beim  Pilateskurs oder in der Jogastunde zu entspannen. Und für was das ganze Brimborium? Damit wir uns wohl fühlen. Ganz zu schweigen, wie viel Geld wir für unser Wohlbefinden ausgeben, setzen wir uns damit meistens selber extrem unter Druck. Hoch die Hände, wer noch nie auf solche Versprechungen hereingefallen ist?! Besuche unseren Kurs und du wirst in nullkommanix entspannt sein.

Frostige Zeiten







Wenn die Bäume in der Sonne glitzern und die Landschaft um einen herum erstarrt. Ja, dann ist er da, der sybirische Winter. Bei jedem Schritt über die Wiese knistert und knuspert es und die Vögel auf den Bäumen genießen die warmen Sonnenstrahlen in der Mittagszeit. Wenn die Abende kurz sind und am Morgen die Landschaft wie erstarrt ist. Ja, dann ist sie da, die Eiszeit. Mit einem guten Buch auf das Sofa kuscheln und dabei eine heiße Tasse Tee trinken, so lässt sich die Kälte prima aushalten. Und der Heizung sei dank, dass sie unermüdlich die wohlige Wärme im Haus verteilt.

Wird man mit einem eigenen Haustier feinfühliger?




Vor einigen Wochen befanden sich mein Mann und ich auf dem Heimweg von einer Geburtstagsfeier. Wir fuhren eine Landstraße entlang und waren in ein angeregtes Gespräch vertieft. An den Fenstern rauschte die Landschaft vorbei und es war an dem Tag bittterkalt. Deswegen war ich heilfroh, dass ich im Auto die Heizung voll aufdrehen konnte. Wie das unsere Vorfahren in der Kutsche bei dieser Eiseskälte ausgehalten hatten? Brrrrr.

Über 40, drei Kinder, ein Haus und einen Hund



Nicole von Moe & Me hat vor kurzen die 30 überschritten und ließ uns in ihrem letzten Artikel an ihren Gedanken teilhaben. Sofort kamen Erinnerungen an meinem dreißigsten  Geburtstag hoch. Da war ich mit meinem dritten Kind schwanger und freute mich unbändig auf die Zukunft. Ich habe mich damals ganz bewusst für Kinder, ein eigenes Haus und gegen den Beruf entschieden. Das ist lange her. Mittlerweile habe ich die 40 überschritten und bin um einige Erfahrungen reicher.

Unsere ersten Schneebilder 2017



Kaum zu glauben, aber wahr. In unserem Garten liegen 60 cm feinster Pulverschnee und es soll in den nächsten Tagen noch mehr werden. Yeahhhh. Zu schneien begonnen hat es einen Tag nach Silvester. Zwischendurch verflüchtigte sich die weiße Pracht kurz und wir dachten schon, das war es. Seitdem schneit es immer mal wieder und wir konnten unseren ersten Schneemann bauen.

[Wichteln] - auch wir waren wieder dabei




Auch dieses Jahr haben wir wieder mitgemacht, beim Bloggerwichteln. Organisiert hat es die liebe Steffi von Cockerlifestyleandmore. Es ist bereits das zweite Mal, dass sie sich der Sache angenommen hat. Dafür danken wir dir recht herzlich, liebe Steffi. Was wäre die Vorweihnachtszeit ohne das Wichteln.

Wo ist der beste Futterplatz für den Hund?





Ich bin ein Gewohnheitsmensch. Durch und durch. Überall im Haus habe ich meine Lieblingsplätze, an denen ich entspanne, ein gutes Buch lese oder etwas Esse. Neulich las ich in einer Zeitschrift, dass man, wenn man abnehmen will, sich einmal vor Augen halten sollte, an welchen Plätzen im Haus man am liebsten isst. Seit ich diese Worte gelesen habe, lassen sie mich nicht mehr los. Also startete ich eine Gedankenreise durch unser Haus. Wo esse ich am liebsten?

2017 - Silvester verlief erstaunlich ruhig





Wir melden uns zurück aus unserer kleinen, aber feinen Weihnachtspause. Wir genoßen die Auszeit in vollen Zügen und starten nun voller Elan ins Jahr 2017. Was haben wir alles erlebt in den letzten Wochen? Weihnachten verbrachten wir im Kreise der Familie. Es wurde viel gequatsch, gelacht und fürstlich geschlemmt. Meinen entsetzten Schrei auf der Waage konnte man heute morgen in der gesamten Siedlung hören. Wohl doch zu viel von den Keksen genascht?!