Frostige Zeiten







Wenn die Bäume in der Sonne glitzern und die Landschaft um einen herum erstarrt. Ja, dann ist er da, der sybirische Winter. Bei jedem Schritt über die Wiese knistert und knuspert es und die Vögel auf den Bäumen genießen die warmen Sonnenstrahlen in der Mittagszeit. Wenn die Abende kurz sind und am Morgen die Landschaft wie erstarrt ist. Ja, dann ist sie da, die Eiszeit. Mit einem guten Buch auf das Sofa kuscheln und dabei eine heiße Tasse Tee trinken, so lässt sich die Kälte prima aushalten. Und der Heizung sei dank, dass sie unermüdlich die wohlige Wärme im Haus verteilt.







Charly freut sich auf einen Schluck heißen Tee. 

Nee quatsch, er wartet natürlich auf seinen Kaustreifen. *lach*





In keiner Jahreszeit werden die Fotos so bezaubernd, wie in der glitzerden Kälte. Die wundervollen Eiskristalle bringen jedesmal mein Herz zum Lachen. Für die Tiere ist diese Zeit eine Herausforderung. Müssen sie doch ständig nach Nahrung auschau halten. Viele von ihnen legen sich deswegen für die kalten Wintermonate einen Fressvorrat an. Nur so können sie den strengen Winter überleben. Prompt verflüchtigt sich mein schlechtes Gewissen über meinen Schokoladevorrat. Hier gehts schließlich um mein überlebe!


Heute nehmen wir euch auf einem Spaziergang um unseren Lieblingssee mit. Die Runde dauert ca. 1 Stunde. Die erste Zeit nutzt Charly zum Schnüffeln und im Schnee stöbern. Mit dabei ist meine *kleine* Tochter. Sie hält Charly bei Laune, während ich mit der Kamera bei - 11 Grad auf Entdeckungstour gehe.



An diesem Tag war der See noch nicht zugefroren ...





dafür bildeten sich wunderschöne Eiskristalle. 




Eine kleines Fotoshooting am Steg. 




Charly entdeckte eine Entenfamilie auf dem Wasser und entschied prompt, sich für heute einen Entenbraten zu gönnen. Meine Tochter konnte den beherzten Sprung zum Glück rechtzeitig vereiteln.








 Und weiter geht es zum Kinderbadebereich. Im Sommer ist die Rutsche bei den Kleinen  heißbegehrt. Im Winter darf Charly ausnahmsweise nach oben.





Oha, verdammt hoch.





Damit Charly nicht auskühlt, haben wir ihn in seinen warmen Wintermantel gepackt. 
Zitteraal ade!







Jaaaa, manchmal darf es sich Charly auf dem Arm gemütlich machen. 






Das war die Runde um den See bevor der langersehnte Schnee kam. Mittlerweile ist der See zugefroren und die Kinder nutzen ihn ausgelassen zum Schlittschuhlaufen. Mir ist das Eis aber nicht geheuer, deswegen gibt es nur Fotos vom Rande des Sees.











Die nächsten Tage ist Tauwetter angesagt. Traurig darüber bin ich ehrlich gesagt nicht. Von mir aus kann der Frühling ruhig kommen ...



Liebe Grüße
Sonja und Charly




Kommentare:

  1. Hallo Sonja, oh wie schön ich liebe Frostbilder. Ein warmer Tee nach so einen Spaziergang ist echt das richtige :-) Ich bin deiner Meinung das der Frühling endlich kommen kann. Kalt war es jetzt lang genug. Auch Lady träumt schon von schönen Spaziergängen im Wald...LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sonja, das sieht ja super aus bei euch :) Bei uns taut der Schnee so langsam weg, schade eigentlich, denn wir lieben Schnee und Frost. Wir können gern den Winter noch etwas da behalten. Warm wird es jetzt schnell genug ;)
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Was für schöne und frostige Bilder ... So ganz anders als bei uns. Ich bin sicher, der Entenbraten hätte gemundet - wenn es nicht zu kalt und nass gewesen wäre. Gute Reaktion von Deiner Tochter.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  4. What beautiful winter pictures! Thank you!

    AntwortenLöschen
  5. Das sind wirklich sehr, sehr schöne Bilder. Ich mag dieses Wetter so gerne und auch Socke fühlt sich damit so wohl. Wären da nur nicht die Fahrten zum Dienstort bei Glätte und Verkehrschaos, könnte es von mir aus sehr lange so bleiben….

    Ich liebe es nach einem kalten Gassigang heimzukommen. Was geht es uns gut, dass wir ein warmes Zuhause haben und das genießen können.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sonja,
    deine eiskalten Winterfotos sehen sehr schön aus. Meine Kamera hätte bei -11 Grad wieder gestreikt. Ich bin froh das deine Tochter Charlys Sprung gerade noch abfangen konnte. Bei uns ist jetzt auch Tauwetter angesagt. Ich bin jetzt frühlingsreif ... aber da ist ja noch der Februar.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  7. Eure Eiszeit Bilder sind so etwas von schön.
    Viele erholsame Testunden wünscht
    Ayka

    AntwortenLöschen
  8. Wundervolle Aufnahmen und für Tee sind hier alle Zweibeiner auch zu jeder Jahreszeit zu haben.

    AntwortenLöschen
  9. Mensch, Charly hat ja Nerven:-) wäre einfach ins Wasser gesprungen! Zum Glück ist es nicht soweit gekommen. Deine Bilder sind wieder so schön zum ansehen.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Was? Frühling? Neee das ist nicht dein Ernst!!?? Ich kann nicht genug vom Schnee bekommen...

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen