Lebst du schon oder rennst du noch?




Unsere Hunde zeigen es uns jeden Tag vor. Genieße das Leben in vollen Zügen und fühl dich gut dabei. Und was machen wir Menschen? Wir rennen den lieben langen Tag durch die Gegend und versuchen uns am Abend beim  Pilateskurs oder in der Jogastunde zu entspannen. Und für was das ganze Brimborium? Damit wir uns wohl fühlen. Ganz zu schweigen, wie viel Geld wir für unser Wohlbefinden ausgeben, setzen wir uns damit meistens selber extrem unter Druck. Hoch die Hände, wer noch nie auf solche Versprechungen hereingefallen ist?! Besuche unseren Kurs und du wirst in nullkommanix entspannt sein.




 

Dabei müssen wir nur unsere Tiere beobachten

 

Wenn Charly keine Lust hat, einen Trick zu lernen, dann macht er mir das unmissverständlich klar. Er dreht sich um und legt sich in sein Körbchen. Punkt. Aber Charly, nach ein wenig Kopfarbeit wirst du dich viel besser fühlen. Was er mir wohl antworten würde? Hunde sind wahre Meister im Genießen. Bauchkraulen geht zum Beispiel bei Charly immer. Umso länger umso besser. Zur Not werden auch kahle Stellen im Fell in Kauf genommen. Hauptsache es fühlt sich gut an. 







Während Charly auf seinem Sitzsack schnarcht, mache ich mir Gedanken, wie ich meine To Do Liste am schnellsten abarbeiten kann. Ihr seht, ich renne noch ... . 

Aber es wird von Tag zu Tag besser.





Wie siehts bei euch aus? Lebst du schon oder rennst du noch?


Liebe Grüße
Sonja und Charly
 

Kommentare:

  1. Ich bin sehr froh, dass wir ja schon in Laika einen super Trainer in Punkto Gelassenheit und Entspannung hatten - schnell ging bei ihr nichts ;) Vieles habe ich übernommen und fahre sehr gut damit.
    Für mich ist oft die leise Frage im Hinterkopf zu hören "Hätte Laika das gemacht?" ... und schon entschleunige ich.

    Unsere Hund sind in einigen Dingen gute Vorbilder!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass du es genauso siehst.
    Deine Laika war ein ganz besonderer Hund. Die hätte ich gerne einmal kennengelernt.

    Liebe Güße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss mich zwischendurch immer wieder zwingen nicht zu viel zu machen, nicht zu viele Termine legen usw. Ich merke dann immer das es mir langsam zu viel wird, aber trotzdem fällt es mir manchmal schwer kürzer zu treten. Da sind die Muckels viel entspannter als ich.
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, ja ich renne noch. Aber wie du sagst, mit Lady wird es besser. Ich versuche mehr zu relaxen. Bisi Übung brauche ich noch,hihi Lg Claudia

    AntwortenLöschen
  5. *lach* nach 6 Jahren mit Aaron lebe ich auch mittlerweile. Bei uns trat die Ruhe gefühlt so langsam vor 2 Jahren ein und aktuell üben wir uns schon fast in einer Perfektion von Gelassenheit. Loslassen tut einfach gut. Einfach den Moment genießen.
    liebe Grüße
    Sandra und Aaron

    AntwortenLöschen
  6. Ich renne noch, aber es gibt Situationen im Leben, die lassen einen nur rennen. Ich möchte mich damit arrangieren und nicht hadern. Das Leben ist wie es ist und ich muss mich den Aufgaben stellen. Ich genieße es zu sehen, wie Socke lebt und erfreue mich daran.Ja, Socke lässt mich durchaus in manchen Situationen entspannen und entschleunigen.

    Ich habe aber kein Problem, dass es bei mir nicht geht. Hätte ich das, würde ich das viel schlimmer finden.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  7. Die meiste Zeit renne ich:-))
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Ehrlich - ich war noch nie in einem Pilateskurs oder in einer Jogastunde. Ruhe und Gelassenheit vermittelt mir Lotte eindrucksvoll. Sie ist eine gute Lehrerin. Klar gibt es auch Situationen die mal stressig sind, aber dann kehrt auch wieder Ruhe ein und wir genießen einfach den Moment.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  9. Meine älteren Herrschaften haben das mit dem "Leben" - mit den Jahren recht gut begriffen - ich bring mit meinem Temprament immer wieder etwas Bewegung in den Altag.
    Morgengruss von Ayka

    AntwortenLöschen
  10. Ich versuche eigentlich das Leben zu genießen... Wäsche auch mal Wäsche lasse, die Wohnung erst ein Tag später staubsauge... aber ich will mich nicht selbst zum Sklaven machen!
    Dafür ist das Leben zu schön und zu kurz!
    Was mich immer wieder entspannt ist ein ausgiebiger Tag mit meinen zwei Nasen und anschließend ein paar Kuschelstunden auf dem Sofa !

    Man sollte viel öfters sich die Zeit nehmen und einfach genießen, leben, lieben, lachen... das volle Programm - ganz ohne Stress.

    AntwortenLöschen
  11. Ich renne nicht, ich sprinte!

    Aber dieses Jahr habe ich mir immer wieder kleine Stops gesetzt, Konzerte, Besuche und Urlaub. Tja und immer dazwischen Zeit mit den Tieren...

    Ganz liebe Grüße

    Anika

    AntwortenLöschen
  12. Oh ja, eine gute Frage. Im Moment bin ich krank zu Hause und habe oft das Gefühl... ich müsste doch und es bleibt doch alles liegen... Dann schaue ich rüber zu Casper... der schaut zu mir und dann legt er sein Köpfchen ab und schnarcht einfach unbeeindruckt weiter... Im Moment klappt das nicht rennen ganz gut ;-))) aber sonst... daran muss auch ich arbeiten.
    LG und danke für den kleinen Denkanstoss.
    Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen