Kolumne mit Herz: Katzen sind mir ein graus



Warum die Zweibeiner nicht ebenso denken, ist mir ein Rätsel. Selbst mein Frauchen, das früher keine Katzen ausstehen konnte, gerät jedesmal in Verzückung, wenn sie ein Fellknäuel sieht. Hallo, ein Fell zum Kraulen habe ich auch. Und der Krauldienst darf ruhig rund um die Uhr in Anspruch genommen werden. Die eigensinnigen Katzen hingegen liegen nur den ganzen Tag faul in der Gegend rum und putzen sich ausgiebig. Ich weiß, wovon ich rede. Wenn unser Kater mit der Katzenwäsche fertig ist, liegen überall Haarbüschel herum. Bhäää.



 Kater Diego auf seinem Aussichtspunkt im Garten



und auf dem Baum 

 


Für was sind Katzen überhaupt gut? Kann man sie als Blindenführhund ausbilden? Oder als Suchhund? Nein. Sie stolzieren nur in ihrem Pelzchen auf und ab und streichen den Zweibeinern miauend um die Beine. Und warum das ganze Theater? Damit sie eine extraportion Futter bekommen. Am Anfang hatte ich ja noch Hoffnung, dass Herr Zweibein dem ganzen schnell ein Ende setzt. Er war strickt gegen eine Katze im Haus.

Herr Zweibein: Nur über meine Leiche! Noch so ein Fellknäuel kommt mir nicht ins Haus.

Wie ich mich über diese Worte freute. Endlich einer, der mich versteht. Was soll man(Mann) mit so einem Wollknäuel auf vier Pfoten auch anfangen? Außer durch den Garten scheuchen ... . Und was macht Herr Zweibein nach wenigen Wochen? Gibt klein bei. Egal, mittlerweile habe ich mich an Diego gewöhnt. Er gehört gewissermaßen zum Inventar. Wenn er mir nicht gefällt, wird er eben kurzerhand umdekoriert. *kicher* Nur Frauchen ist davon wenig begeistert. Diese Spaßbremse. Brüllt immer nur *Spuck ihn sofort wieder aus*. Hmpf.


 


Aber wisst ihr, womit ich mich überhaupt nicht anfreunden kann? In unserem Dorf gibt es ein altes Haus, da schlafen die herumstreunenden Katzen, die kein Zuhause mehr haben. Jeden Tag spazieren wir daran vorbei. So auch gestern. Frauchen hatte ihre Kamera dabei und wollte unbedingt eine der Katzen fotografieren. Mich hat sie einfach auf dem Baumstumpf abgelegt. Jawoll. Und mit einem strengen *bleib* zum Liegenbleiben verdonnert. Tja, und da liege ich noch heute ...




Wenn du noch länger brauchst, schlage ich Wurzeln!




 Nur gucken, Charly!








Wuffgrüße Charly


Kommentare:

  1. Immerhin bleibst du, lieber Charly, ganz vorbildlich liegen, wenn das Frauchen Katzen fotografieren will (und siehst dabei ganz entzückend niedlich aus). Das wäre wieder eine der vielen Dinge, die bei uns nicht möglich wären, denn Momo dreht gerade zu durch, wenn sie draußen Katzen sieht. Die sind bei ihr ganz hoch auf der Abschussliste. Das sie mit gleich 3 Katzen ihr Zuhause teilt, wird da ganz schnell vergessen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir mussten das Liegenbleiben auch erst mühsam lernen. Und es klappt nicht bei jeder Katze. An diesem Nachmittag waren wir zwei Stunden unterwegs. Wahrscheinlich war er einfach müde ...

      Liebe Grüße
      Sonja und Charly

      Löschen
  2. Ach Charly, der kleine Wolf muss ja auch mit 2 Katzen zusammenwohnen und dicke Freunde sind sie nicht. Die Katzen wären schon gerne mit ihm befreundet - aber er nicht. Er toleriert sie, ignoriert sie - aber mehr wird das nicht. Schade, denn zumindest die Katzenfrau würde wirklich mit ihm kuscheln ... aber dann hat er ungefähr so einen Gesichtsausdruck wie du Charly auf dem Baumstumpf und geht dann weg. Naja - man kann eben nicht alles haben :-)

    Liebe Grüße
    nima und der kleine Wolf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha ha, die Katzen wären ja lieb!!! So läuft es auch bei uns ab. Diego möchte kuscheln und Charly dreht ihm den Rücken zu. Da kann man nichts machen ...

      Dabei ist Wolf ein sooo süßer!

      Liebe Grüße
      Sonja und Charly

      Löschen
  3. Wenn ich mich nicht so herrlich über Deine Gedanken amüsiert hätte, dann wäre das wirklich sehr traurig, dass Du das Deine Hütte mit einer Katze teilen müsstest. Spuk ihn sofort wieder aus…. Ich kann nicht mehr…. Ha, ha, ha….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das am Anfang wirklich einige male zu ihm sagen müssen ...
      Er hat ihm aber nie etwas getan. Es sah nur so aus.

      Liebe Grüße
      Sonja und Charly

      Löschen
  4. Lieber Charly, dabei hast Du so ein grosses Herz, da passen locker 10 Katzen rein.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, aber nicht ins Maul ...

      Wuffgrüße Charly

      Löschen
  5. Ich muss zugeben, bei uns stehen Katzen auch nicht hoch im Kurs. Damon hätte die auch zum Fressen gern :) Cara interessiert sich nur für rennende Katzen - wenn sie still liegen sind sie ihr egal.
    Aber keiner meiner Hunde würde still liegen, wenn ich Katzen in Bewegung fotografiere.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Charly,
    wir wohnen ja auch mit einer Katze zusammen. Trotzdem kuscheln wir nicht zusammen auf einer Decke. Wir necken uns, wir spielen miteinander und wir helfen uns. Jaa, stell dir vor, die Rambo teilt mit uns ... wenn z.B. was leckeres auf dem Schrank steht. Wir kommen da nicht hin, aber Rambo kann springen und schiebt es zu uns runter. Ach ja, Hähnchenkeulen sind Rambos Lieblingsessen.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein hübsches Headerbild! Ich bin begeistert!
    Auch die Katzenbilder sind allerliebst. Unsere Quenny jagt auch Katzen, obwohl wir selber vier Katzen haben :)
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. Nö - da hast du ganz recht lieber Charly, bei mir im Haus ist auch Katzenverbot. Es reicht wenn die frechen Bister der Nachbarschaft die Grenze zu meinem Garten nicht respektieren.
    Grusse von Ayka

    AntwortenLöschen
  9. Wir waren mal vor Jahren in Pula Kroatien , da wurden Katzen im Yachthafen gefüttert ...ok ich musste da immer vorbei...mein Frauchen passte auf, dass ich die Katzen in Ruhe lasse. ABER da gab es eine Killerkatze!!! Hallo die kam angesaust, da waren wir schon 5 Meter vorbei und die Tatze mir eine ...
    Da war mein Frauchen aber gebürstet...
    Neee Katzen mag ich nicht und die Katze die bei mir im Garten rum strolcht, haut sofort ab, wenn ich erscheine.
    Charly ich kann verstehen, dass du Katzen nicht so toll findest, vor allem wenn dein Frauchen sich so mit diese ... beschäftigt.
    Wuff Tibi

    AntwortenLöschen