Kolumne mit Herz: Landluft macht lustig, laut und albern!




Meine Zweibeiner lieben es, auf den Wiesen und Feldern auf Entdeckungstour zu gehen. Mit großem Vergnügen kriechen sie auf allen Vieren auf dem Boden herum und wackeln mit dem Popes. Wie peinlich. 

Völlig aufgedreht hüpfen sie über kleine Hügel und bewundern die Naturvielfalt mit lauten Ahhs und Ohhs. Eigentlich gehen sie mit mir spazieren, um mich auszupowern und mit leckeren Suchspielen mein Gehirn auf Trab zu halten ...

Manchmal sind die Zweibeiner so vertieft in der Suche nach Blümchen und Kriechtieren, dass sie mich dabei komplett vergessen. Wäre ich nicht an der langen Schleppleine, könnte ich schnell einmal, ohne dass sie es bemerken, den Hasen guten Tag sagen.

 




Apropos finden - die Zweibeiner lieben es kleine Andenken vom Spaziergang mitzunehmen und damit das Haus zu verschönern. Sie behaupten, das Ganze für die Kinder zu machen. Komisch nur, dass die Mädels jedesmal die Augen verdrehen.

Meine Zweibeiner werden von der frischen Landluft lustig, laut und albern wie Kleinkinder. Wenn andere Menschen vorbeikommen, verstecke ich mich schnell hinter einem Baum und beobachte angestrengt die Vögel über mir. La la la. 

Wenn eine Schlammpfütze in der Nähe ist, schlägt meine Stunde. Und die schlägt wirklich ein, wenn ich mit Karacho im Wasser lande. Das Gekreische von den Zweibeinern hört man Kilometerweit. Selber schuld, wenn sie mich total vergessen.







Ekelhaft, Charly! Kannst du dich nicht einmal alleine beschäftigen? Das ist mal eine Ansage. Mit der Schnauze auf dem Boden widme ich mich meiner Lieblingsbeschäftigung. Nach kleinen Mäuschen suchen. Da werden sich die Zweibeiner freuen. Vom vielen Herumsuchen sind sie nachher bestimmt hungrig. 

Herrchen zündet zur Feier des Tages sicherlich ein kleines Lagerfeuer an. Yummie. Am Ende finde ich eine niedliche Mäusefamilie. Ich schnappe mir die größte und dickste Maus, dem Bauchumfang nach vermutlich der Papa, und stolziere mit gereckter Brust zu Frauchen.





Ein heilloses Durcheinander setzt ein, Herrchen scherte aus, läuft meinem Frauchen vor die Füße, die wiederum zu meinen Pfoten landet. Mit dem Gesicht auf Höhe der toten Maus. Ihhhh. Frauchen kämpft mit dem Brechreiz und Herrchen mit der Schleppleine. Da verstehe einer die Zweibeiner. Nie kann man es ihnen recht machen ... .



Wuffgrüße Charly


Kommentare:

  1. Oh armer Charly... Manchmal sind die Zweibeiner echt komisch. Du musst da mit suchen. Einfach immer die Nase mittendrin haben. Dann können sie dich niemals vergessen.

    Flauschige Umpfötelung
    Shiva Wuschelmädchen

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Charly,

    ich bin sicher, Damon würde Dir aus vollem Herzen zustimmen! Hüpfende, auf den Knien liegende und merkwürdige Geräusche machende Zweibeiner findet er auch peinlich ... allerdings findet er auch verträumt hüpfende und überschwenglich rennende Caras total daneben ;)
    Du bist also nicht alleine ... und falls Du eine Selbsthilfegruppe gründen willst - Damon wäre dabei.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  3. Die Zweibeiner sind wirklich sehr oft komisch, aber wir glauben das wir sie grade deswegen so gerne haben. Wäre doch auch langweilig ohne sie
    Liebe grüße
    Nora, Rico und sam

    AntwortenLöschen
  4. Also ich denke, dass ich mich für Socke auch schon das eine oder andere Mal zum Affen gemacht habe. Aber die Sache mit den Mäusen kenne ich hier - zum Glück - nicht.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Charly,
    da brauchst du dich nicht wundern. Zweibeiner sind so. Auch unser Frauchen war uns schon peinlich. Besonders weil wir auf dem Rückweg mit ihr noch durch das halbe Dorf müssen. Die saut sich aber auch manchmal ein *Kopf schüttel*
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  6. Hast du es gehört lieber Charly,
    eben hat mein Frauchen lauthals gelacht - dein heutiger Bericht ist ja wieder so etwas von herrrrlich.
    Ganz herzlichen Dank für den sehr gelungen Bericht - die Mäuseaktion ist einfach ein Sahnehäubchen.
    Eure Ayka

    AntwortenLöschen
  7. kicher...diesen Blick nach oben und angestrengt die Vögel beobachten kenn ich auch..von meinen Kindern:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Phu, man hat's echt nicht immer einfach mit den Zweibeinern!

    AntwortenLöschen
  9. Also ich muss zugeben ... wenn ich das ganze mal so aus deiner Sicht betrachte... DU hast vollkommen recht!!!!

    AntwortenLöschen