Warum kratzt sich mein Hund ständig?





Die Fellnase kratzt sich andauernd? Knabbert und zwickt sich an den Pfoten? Denktst du da auch sofort an lästige Untermieter? Mir stellen sich bei der Vorstellung prompt die Nackenhäärchen auf. Ihhhh. Und ich fühle die kleinen Monster über meinen Körper krabbeln ...


Deswegen mache ich mich beim kleinsten Anzeichen, mit einer Lupe bewaffnet, auf die Suche nach den kleinen schwarzen Pünktchen. Flohkot. Ein klares Indiz für Flohbefall. Doof nur, wenn man einen Hund mit schwarzen Fell auf der Couch sitzen hat. Da bin ich ausnahmsweise einmal froh, dass Charlys Fell viel weiß enthält.



 



 

Nicht nur Flöhe sind der Grund für starken Juckreiz

Häufig stecken auch Allergien dahinter. Allergene wie Pollen oder Kot von Hausstaubmilben, sowie Futtermittel können starken Juckreiz auslösen. 

Monika hat so einen Hund zuhause sitzen. Die kleine Momo reagiert auf vieles Allergisch. Zuletzt haben sie es mit einer Hyposensibilisierung versucht. Die Spurensuche ist manchmal leider nicht leicht. Wir drücken aber die Daumen, dass sie bald fündig werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die häufigsten Gründe für Juckreiz sind:

 

 

Parasitenbefall durch Flöhe, Zecken und Grasmilben

Bei Flohbefall sollte man nicht nur den Hund behandeln, sondern auch die Umgebung mitbehandeln. Die meisten Flöhe machen es sich im Hundekörbchen, in der Sofaritze und auf den Kuscheltieren gemütlich. 


Futtermittelallergien und Unverträglichkeiten

Diese werden zusammen mit dem Tierarzt durch eine Ausschlußdiät festgestellt.  


Pilz- und Bakterieninfektionen

Hautpilzerkrankungen können auch auf den Menschen übertragen werden und müssen deshalb konsequent behandelt werden.  



Kontaktallergien, Vergiftungen und Verätzungen

Oft werden die Düngemittel auf den Feldern unterschätzt. Diese können bei Hunden Kontaktallergien oder sogar Verätzungen auslösen. Wenn dies der Fall ist, sofort zum Tierarzt mit dem Hund!


Ohrentzündung

Erste Symptome sind Kopfschütteln und Geruch aus den Ohren sowie vermehrter Ohrenschmalz.
Eine Ohrentzündung juckt den Hund nicht nur, sondern sie verursacht auch starke Schmerzen. Bei Verdacht bitte unverzüglich zum Tierarzt.  

Stress

Kratzt sich der Hund immer dann, wenn du etwas von ihm willst, er aber mit der Situation überfordert ist, ist das ein Hilfeschrei von ihm.

Dieses Verhalten beobachte ich gelegentlich bei Charly, wenn ich mit ihm Kunststücke einübe. Mittendrin fängt er sich heftig zu kratzen an. Ich unterbreche den Trick natürlich sofort und lasse ihn stattdessen ein einfaches Kommando ausführen, wie zum Beispiel *sitz*  Und voila, das Kratzen hört augenblicklich auf.







Wie wir sehen, muss das Kratzen nicht immer ein Flohbefall sein. Wichtig ist, dem Juckreiz auf den Grund zu gehen, um dem Hund einen langen Leidensweg zu ersparen.  




Kennt ihr noch andere Gründe für den Juckreiz? 


Liebe Grüße
Sonja und Charly


Kommentare:

  1. Ich habe keine Ahnung, welche Gründe das Kratzen noch haben kann. Deine Auszählung ist schon sehr umfangreich. Vielleicht, weil es juckt, ohne, dass dies einer Erkrankung geschuldet ist, so wie es uns Menschen ja auch manchmal juckt. Nur kurz und einfach nur so.

    Die arme Momo tut mir auch so leid. Man wünschte, man könnte hier helfen.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  2. Hiiii, das mit dem "verlegenheits Kratzen" kenn ich ein bisschen. Frauchen meint das sei i/o so, hauptsache ich habe keine Allerigen die seien nämlich supper unangenehm - meine Vorgängerin hat leier sehr darunter gelitten.
    Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
  3. Mit Allergien kenne ich mich leider aus - der kleine Wolf hat davon auch ein paar :-( Er ist auf alles was Federn hat allergisch und Hundefutter aus der Dose ... aber seit Jahren wissen wir es und können gut damit leben (zumal das Angebot für Futter immer besser wird dahingehend).

    Kratzen habe ich beim kleinen Wolf zum Glück noch nicht bemerkt - und Flöhe hatte er genau einmal (aus einer Tierarztpraxis)...

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  4. Flöhe hatten Emma und Lotte noch nicht. Aber auf Grasmilben reagieren sie auch. Dann geht die Kratzerei sofort los. Zum Glück ist das ja nur eine Zeit lang und hört rasch wieder auf.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen